PDF eBooks Online Free Download | Page 1

PDF 1 PDF eBooks Online Free Download

Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Friderich, Erzbischof zu Köln. -- Fastendispens. pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Friderich, Erzbischof zu Köln. -- Fastendispens. pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Friderich, Erzbischof zu Köln. -- Fastendispens. pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Friederich, Erz-Bischoff zu Kölln. -- Fastendispens. pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Friederich, Erz-Bischoff zu Kölln. -- Fastendispens. pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Friederich, Erz-Bischoff zu Kölln. -- Fastendispens. pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph in Ober- und Niedern Bayrn, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchses, und Churfürst ... Entbieten allen, und jeden, was Standes, Würde, und Condition dieselbe immer seyn mögen, Unsere Gnad und Gruß zuvor, und geben denenselben Gnädigst zu vernehmen: Demnach uns allschon zum öffteren die Vorstellung gemacht worden, um nach dem Beyspiel dessen, was in anderen Königreich- und Provinzen üblich, auch in Unserem Churfürstenthum, pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph in Ober- und Niedern Bayrn, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchses, und Churfürst ... Entbieten allen, und jeden, was Standes, Würde, und Condition dieselbe immer seyn mögen, Unsere Gnad und Gruß zuvor, und geben denenselben Gnädigst zu vernehmen: Demnach uns allschon zum öffteren die Vorstellung gemacht worden, um nach dem Beyspiel dessen, was in anderen Königreich- und Provinzen üblich, auch in Unserem Churfürstenthum, pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph in Ober- und Niedern Bayrn, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchses, und Churfürst ... Entbieten allen, und jeden, was Standes, Würde, und Condition dieselbe immer seyn mögen, Unsere Gnad und Gruß zuvor, und geben denenselben Gnädigst zu vernehmen: Demnach uns allschon zum öffteren die Vorstellung gemacht worden, um nach dem Beyspiel dessen, was in anderen Königreich- und Provinzen üblich, auch in Unserem Churfürstenthum, pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph in Ober- und Niedern Bayrn, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchses, und Churfürst... Entbieten allen, und jeden, was Standes, Würde, und Condition dieselbe immer seyn mögen, Unsere Gnad und Gruß zuvor, und geben denenselben Gnädigst zu vernehmen: Demnach uns allschon zum öffteren die Vorstellung gemacht worden, um nach dem Beyspiel dessen, was in anderen Königreich- und Provinzen üblich, auch in Unserem Churfürstenthum, u pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph in Ober- und Niedern Bayrn, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchses, und Churfürst... Entbieten allen, und jeden, was Standes, Würde, und Condition dieselbe immer seyn mögen, Unsere Gnad und Gruß zuvor, und geben denenselben Gnädigst zu vernehmen: Demnach uns allschon zum öffteren die Vorstellung gemacht worden, um nach dem Beyspiel dessen, was in anderen Königreich- und Provinzen üblich, auch in Unserem Churfürstenthum, u pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph in Ober- und Niedern Bayrn, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchses, und Churfürst... Entbieten allen, und jeden, was Standes, Würde, und Condition dieselbe immer seyn mögen, Unsere Gnad und Gruß zuvor, und geben denenselben Gnädigst zu vernehmen: Demnach uns allschon zum öffteren die Vorstellung gemacht worden, um nach dem Beyspiel dessen, was in anderen Königreich- und Provinzen üblich, auch in Unserem Churfürstenthum, u pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truckseß, und Churfürst ... Entbieten männiglich Unseren Gruß und Gnad zuvor. Uber Unsere im Land-Aeconomie und Manufactur-Weesen bereits erlassene Generalia seynd seithero sowohl der Nachtweyde, als Anbauung der Brach, Beobachtung der vorgeschriebener Holz- und Scheiter-Länge, dann anderer Puncten halber von verschiedenen Orten her neue Vorstellungen und Anfragen pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truckseß, und Churfürst ... Entbieten männiglich Unseren Gruß und Gnad zuvor. Uber Unsere im Land-Aeconomie und Manufactur-Weesen bereits erlassene Generalia seynd seithero sowohl der Nachtweyde, als Anbauung der Brach, Beobachtung der vorgeschriebener Holz- und Scheiter-Länge, dann anderer Puncten halber von verschiedenen Orten her neue Vorstellungen und Anfragen pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truckseß, und Churfürst ... Entbieten männiglich Unseren Gruß und Gnad zuvor. Uber Unsere im Land-Aeconomie und Manufactur-Weesen bereits erlassene Generalia seynd seithero sowohl der Nachtweyde, als Anbauung der Brach, Beobachtung der vorgeschriebener Holz- und Scheiter-Länge, dann anderer Puncten halber von verschiedenen Orten her neue Vorstellungen und Anfragen pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, ... Entbieten hiemit all Unseren Dicasterien, dann Unseren Obrist-Hofmeistern, Obrist-Cammerern, Obrist-Hof-Marchalln, und Obrist-Stallmeister-Amts-Staaben, ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, ... Entbieten hiemit all Unseren Dicasterien, dann Unseren Obrist-Hofmeistern, Obrist-Cammerern, Obrist-Hof-Marchalln, und Obrist-Stallmeister-Amts-Staaben, ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, ... Entbieten hiemit all Unseren Dicasterien, dann Unseren Obrist-Hofmeistern, Obrist-Cammerern, Obrist-Hof-Marchalln, und Obrist-Stallmeister-Amts-Staaben, ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Herzog in Ober- und Nieder-Bayern ... Urkunden und fügen hiermit zu wissen für Uns, Unsere Erben und Nachkommen, daß durch einen zwischen Unseres in Gott ruhenden Herrn Bruders, Herzogs Carl von Zweybrücken Liebden, und den Herren Pfalzgrafen von Birkenfeld, Johann Carl Ludwig und Wilhelm, zu Erlangen den 22ten Juli 1783 errichteten und von Uns genehmigten Vertrag, diejenige Apanage-Vermehrung nicht nur genau bestimmt ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Herzog in Ober- und Nieder-Bayern ... Urkunden und fügen hiermit zu wissen für Uns, Unsere Erben und Nachkommen, daß durch einen zwischen Unseres in Gott ruhenden Herrn Bruders, Herzogs Carl von Zweybrücken Liebden, und den Herren Pfalzgrafen von Birkenfeld, Johann Carl Ludwig und Wilhelm, zu Erlangen den 22ten Juli 1783 errichteten und von Uns genehmigten Vertrag, diejenige Apanage-Vermehrung nicht nur genau bestimmt ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Herzog in Ober- und Nieder-Bayern ... Urkunden und fügen hiermit zu wissen für Uns, Unsere Erben und Nachkommen, daß durch einen zwischen Unseres in Gott ruhenden Herrn Bruders, Herzogs Carl von Zweybrücken Liebden, und den Herren Pfalzgrafen von Birkenfeld, Johann Carl Ludwig und Wilhelm, zu Erlangen den 22ten Juli 1783 errichteten und von Uns genehmigten Vertrag, diejenige Apanage-Vermehrung nicht nur genau bestimmt ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Unsern Grueß zuvor. Nach der unterm 14. May allhier gnädigist erlassenen General-Verordnung haben Wür zwar wegen denen von Zeit der durch die Königl. Hungarische Trouppen letzhin occupirten Chur-Landen abgeführt und anderwärtighin transportirten Getrayderen und anderen Materialien, dann auch wegen geforderten Nachtrag der Anferthen und pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Unsern Grueß zuvor. Nach der unterm 14. May allhier gnädigist erlassenen General-Verordnung haben Wür zwar wegen denen von Zeit der durch die Königl. Hungarische Trouppen letzhin occupirten Chur-Landen abgeführt und anderwärtighin transportirten Getrayderen und anderen Materialien, dann auch wegen geforderten Nachtrag der Anferthen und pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Unsern Grueß zuvor. Nach der unterm 14. May allhier gnädigist erlassenen General-Verordnung haben Wür zwar wegen denen von Zeit der durch die Königl. Hungarische Trouppen letzhin occupirten Chur-Landen abgeführt und anderwärtighin transportirten Getrayderen und anderen Materialien, dann auch wegen geforderten Nachtrag der Anferthen und pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nidern Bayern, auch der Obern Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbieten allen und jeden , was Stands, Würde, und Condition dieselbe immer seyn mögen, Unser Gnad, und Gruß zuvor, und geben denenselben hiemit Gnädigst zu vernehmen, was gestalten Uns zu mehrmalen verschidene Beschwerde vorgekommen, was grossen Schaden Und Ungemach öffters diejenige erfahren müssen, welche in gählich-vorfallender N pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nidern Bayern, auch der Obern Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbieten allen und jeden , was Stands, Würde, und Condition dieselbe immer seyn mögen, Unser Gnad, und Gruß zuvor, und geben denenselben hiemit Gnädigst zu vernehmen, was gestalten Uns zu mehrmalen verschidene Beschwerde vorgekommen, was grossen Schaden Und Ungemach öffters diejenige erfahren müssen, welche in gählich-vorfallender N pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nidern Bayern, auch der Obern Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbieten allen und jeden , was Stands, Würde, und Condition dieselbe immer seyn mögen, Unser Gnad, und Gruß zuvor, und geben denenselben hiemit Gnädigst zu vernehmen, was gestalten Uns zu mehrmalen verschidene Beschwerde vorgekommen, was grossen Schaden Und Ungemach öffters diejenige erfahren müssen, welche in gählich-vorfallender N pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, ... Entbieten allen, und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vicedomen ... Unseren Gruß und Gnad zuvor: Und geben denenselben zu vernehmen, wasmassen Wir zwar aus tragend Landsvätterlicher Obsorg gesuchet, wie Unsere Lieb- und Getreue Ständ, auch insgesambt Unsere Unterthanen in mög- und thunlichister Verminderung der Unseren Landen wegen denen ... Türcken- und anderen Kriegs-Läuffen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, ... Entbieten allen, und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vicedomen ... Unseren Gruß und Gnad zuvor: Und geben denenselben zu vernehmen, wasmassen Wir zwar aus tragend Landsvätterlicher Obsorg gesuchet, wie Unsere Lieb- und Getreue Ständ, auch insgesambt Unsere Unterthanen in mög- und thunlichister Verminderung der Unseren Landen wegen denen ... Türcken- und anderen Kriegs-Läuffen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, ... Entbieten allen, und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vicedomen ... Unseren Gruß und Gnad zuvor: Und geben denenselben zu vernehmen, wasmassen Wir zwar aus tragend Landsvätterlicher Obsorg gesuchet, wie Unsere Lieb- und Getreue Ständ, auch insgesambt Unsere Unterthanen in mög- und thunlichister Verminderung der Unseren Landen wegen denen ... Türcken- und anderen Kriegs-Läuffen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der oberen Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbieten allen Unsern Hofraths- und Hofkammer-Prasidenten ... Unsern Gruß und Gnade zuvor. Wir haben zu Unsern ungnädigsten Mißfallen mit Umständen zu vernehmen gehabt, daß die Getraid-Kauderey mit Für- und Aufkauf bey denen Häusern ohne Unterschied der gefreyten, und anderen Orten, oder Personen, auch ohne von denen Beamten hierwider machend pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der oberen Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbieten allen Unsern Hofraths- und Hofkammer-Prasidenten ... Unsern Gruß und Gnade zuvor. Wir haben zu Unsern ungnädigsten Mißfallen mit Umständen zu vernehmen gehabt, daß die Getraid-Kauderey mit Für- und Aufkauf bey denen Häusern ohne Unterschied der gefreyten, und anderen Orten, oder Personen, auch ohne von denen Beamten hierwider machend pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der oberen Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbieten allen Unsern Hofraths- und Hofkammer-Prasidenten ... Unsern Gruß und Gnade zuvor. Wir haben zu Unsern ungnädigsten Mißfallen mit Umständen zu vernehmen gehabt, daß die Getraid-Kauderey mit Für- und Aufkauf bey denen Häusern ohne Unterschied der gefreyten, und anderen Orten, oder Personen, auch ohne von denen Beamten hierwider machend pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der oberen Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heiligen Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbieten männiglich unseren Gruß, und Gnad bevor: Was wir mit des Allerchristlichsten Königs in Frankreich Majestät bereits unterm 14ten August. eiusd. sowohl wegen Aufhebung des Iuris Albinagii als reciprocierlicher Gleichheits-Beobachtung zwischen unseren, und den Königlich-Französischen Landen in Betref der Nachsteuer- und Abzugsge pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der oberen Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heiligen Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbieten männiglich unseren Gruß, und Gnad bevor: Was wir mit des Allerchristlichsten Königs in Frankreich Majestät bereits unterm 14ten August. eiusd. sowohl wegen Aufhebung des Iuris Albinagii als reciprocierlicher Gleichheits-Beobachtung zwischen unseren, und den Königlich-Französischen Landen in Betref der Nachsteuer- und Abzugsge pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der oberen Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heiligen Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbieten männiglich unseren Gruß, und Gnad bevor: Was wir mit des Allerchristlichsten Königs in Frankreich Majestät bereits unterm 14ten August. eiusd. sowohl wegen Aufhebung des Iuris Albinagii als reciprocierlicher Gleichheits-Beobachtung zwischen unseren, und den Königlich-Französischen Landen in Betref der Nachsteuer- und Abzugsge pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unsere Gnade, und Unsern Gruß zuvor. Wir haben in einem Generali von 9. December 1768. Unsern gnädigsten Willen dahin geäußert, daß hinführ keine geistliche Bruderschaft ohne Unser Wissen und Willen mehr errichtet, und von jenen, welche wirklich schon da sind, die Landesherrliche Einwilligung ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unsere Gnade, und Unsern Gruß zuvor. Wir haben in einem Generali von 9. December 1768. Unsern gnädigsten Willen dahin geäußert, daß hinführ keine geistliche Bruderschaft ohne Unser Wissen und Willen mehr errichtet, und von jenen, welche wirklich schon da sind, die Landesherrliche Einwilligung ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unsere Gnade, und Unsern Gruß zuvor. Wir haben in einem Generali von 9. December 1768. Unsern gnädigsten Willen dahin geäußert, daß hinführ keine geistliche Bruderschaft ohne Unser Wissen und Willen mehr errichtet, und von jenen, welche wirklich schon da sind, die Landesherrliche Einwilligung ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst... Entbieten männiglich unsern Gruß, und Gnad zuvor. Uns und jedermann ist mehr als zu viel bekannt, was die heimlich und unüberlegte Eheversprechungen nicht nur den Verlobten selbst, sondern auch ihren Eltern, Familien, und in der weiteren Folge sogar dem gemeinen Wesen für Ungelegenheiten, Schaden und Unheil über den Hals zu ziehen pflegen pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst... Entbieten männiglich unsern Gruß, und Gnad zuvor. Uns und jedermann ist mehr als zu viel bekannt, was die heimlich und unüberlegte Eheversprechungen nicht nur den Verlobten selbst, sondern auch ihren Eltern, Familien, und in der weiteren Folge sogar dem gemeinen Wesen für Ungelegenheiten, Schaden und Unheil über den Hals zu ziehen pflegen pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst... Entbieten männiglich unsern Gruß, und Gnad zuvor. Uns und jedermann ist mehr als zu viel bekannt, was die heimlich und unüberlegte Eheversprechungen nicht nur den Verlobten selbst, sondern auch ihren Eltern, Familien, und in der weiteren Folge sogar dem gemeinen Wesen für Ungelegenheiten, Schaden und Unheil über den Hals zu ziehen pflegen pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst... Entbiethen männiglich Unserer Unterthanen Unsern Gruß und Gnade zuvor. Nachdem Wir mißfälligst vernommen, daß in unsern Landen nachgesetzte erst vor Kurzen herausgekommene Schriften öffentlich debitiret, und verkauft werden, worinnen irrige und grundfalsche Maximen, in Betreff der Gränzen beyderseitiger Mächte... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst... Entbiethen männiglich Unserer Unterthanen Unsern Gruß und Gnade zuvor. Nachdem Wir mißfälligst vernommen, daß in unsern Landen nachgesetzte erst vor Kurzen herausgekommene Schriften öffentlich debitiret, und verkauft werden, worinnen irrige und grundfalsche Maximen, in Betreff der Gränzen beyderseitiger Mächte... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst... Entbiethen männiglich Unserer Unterthanen Unsern Gruß und Gnade zuvor. Nachdem Wir mißfälligst vernommen, daß in unsern Landen nachgesetzte erst vor Kurzen herausgekommene Schriften öffentlich debitiret, und verkauft werden, worinnen irrige und grundfalsche Maximen, in Betreff der Gränzen beyderseitiger Mächte... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen unseren Hofraths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... unseren Gruß zuvor, und geben denenselben hiemit zu vernehmen, was nemlichen Sr. Kaiserl. Majestät mitls eines unterm 10ten Octobris dies lauffenten Jahrs erledigten Edict ins gesamte Reich erlassen worden ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen unseren Hofraths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... unseren Gruß zuvor, und geben denenselben hiemit zu vernehmen, was nemlichen Sr. Kaiserl. Majestät mitls eines unterm 10ten Octobris dies lauffenten Jahrs erledigten Edict ins gesamte Reich erlassen worden ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen unseren Hofraths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... unseren Gruß zuvor, und geben denenselben hiemit zu vernehmen, was nemlichen Sr. Kaiserl. Majestät mitls eines unterm 10ten Octobris dies lauffenten Jahrs erledigten Edict ins gesamte Reich erlassen worden ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß und Gnade bevor: Obschon sowohl Unser Codex Civilis als die Lands- und Polizeyordnung samt den wiederholten General-Mandaten von Anno 1736. & 47. hinlänglich Vorsehung thut, wie es in Unsern Landen mit Kunst-Hazard und vermischten Spiel gehalten werden solle ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß und Gnade bevor: Obschon sowohl Unser Codex Civilis als die Lands- und Polizeyordnung samt den wiederholten General-Mandaten von Anno 1736. & 47. hinlänglich Vorsehung thut, wie es in Unsern Landen mit Kunst-Hazard und vermischten Spiel gehalten werden solle ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß und Gnade bevor: Obschon sowohl Unser Codex Civilis als die Lands- und Polizeyordnung samt den wiederholten General-Mandaten von Anno 1736. & 47. hinlänglich Vorsehung thut, wie es in Unsern Landen mit Kunst-Hazard und vermischten Spiel gehalten werden solle ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Unsern Gruß zuvor etc. Liebe Getreue! demnach Wir zu einem gewissen- zum wahren, und allgemeinen Landes Besten ausgesehenen Ende zu wissen nöthig haben, wie viel Mehn- und Reutpfert, dann Zugochsen in Unseren Landen vorhanden pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Unsern Gruß zuvor etc. Liebe Getreue! demnach Wir zu einem gewissen- zum wahren, und allgemeinen Landes Besten ausgesehenen Ende zu wissen nöthig haben, wie viel Mehn- und Reutpfert, dann Zugochsen in Unseren Landen vorhanden pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Unsern Gruß zuvor etc. Liebe Getreue! demnach Wir zu einem gewissen- zum wahren, und allgemeinen Landes Besten ausgesehenen Ende zu wissen nöthig haben, wie viel Mehn- und Reutpfert, dann Zugochsen in Unseren Landen vorhanden pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbieten männiglich unseren Gruß und Gnad bevor. Wir vernehmen mit so vieler Befremdung als Mißfälligkeit, was massen uneracht aller Mühe, Sorgfalt und Wachtsamkeit, womit wir uns nach den rühmlichen Vortritt unserer Durchläuchtigister Vorelteren für die beständige Aufrechthaltung der wahren Catholischen-Religion bishero eifrigist verwend pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbieten männiglich unseren Gruß und Gnad bevor. Wir vernehmen mit so vieler Befremdung als Mißfälligkeit, was massen uneracht aller Mühe, Sorgfalt und Wachtsamkeit, womit wir uns nach den rühmlichen Vortritt unserer Durchläuchtigister Vorelteren für die beständige Aufrechthaltung der wahren Catholischen-Religion bishero eifrigist verwend pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbieten männiglich unseren Gruß und Gnad bevor. Wir vernehmen mit so vieler Befremdung als Mißfälligkeit, was massen uneracht aller Mühe, Sorgfalt und Wachtsamkeit, womit wir uns nach den rühmlichen Vortritt unserer Durchläuchtigister Vorelteren für die beständige Aufrechthaltung der wahren Catholischen-Religion bishero eifrigist verwend pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen unseren Gruß, und Gnad hiemit jedermänniglich bevor: Nachdeme mit dem Petschier- und Wappenstechen in unseren Landen der gefährliche Mißbrauch getrieben wird, daß sich allerhand sowohl in- als ausserwärtige Leut hierauf verlegen, auch gar vielmal falsche Signet oder zu Stämplung der Accisbahren Waaren dienliche Wäppeln verfertig pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen unseren Gruß, und Gnad hiemit jedermänniglich bevor: Nachdeme mit dem Petschier- und Wappenstechen in unseren Landen der gefährliche Mißbrauch getrieben wird, daß sich allerhand sowohl in- als ausserwärtige Leut hierauf verlegen, auch gar vielmal falsche Signet oder zu Stämplung der Accisbahren Waaren dienliche Wäppeln verfertig pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen unseren Gruß, und Gnad hiemit jedermänniglich bevor: Nachdeme mit dem Petschier- und Wappenstechen in unseren Landen der gefährliche Mißbrauch getrieben wird, daß sich allerhand sowohl in- als ausserwärtige Leut hierauf verlegen, auch gar vielmal falsche Signet oder zu Stämplung der Accisbahren Waaren dienliche Wäppeln verfertig pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbaiern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. R. Erztruchseß und Churfürst... Entbiethen allen und jeden Unser lieb- und getreuen Ständen, Innsassen und Unterthanen Unsere churfl. Huld und Gnad zuvor, und geben denenselben hiemit zu vernehmen, wasmaßen Uns der ungemeine Mißbrauch des bishero tollerirten Häuserkaufs, und die allzugroße Anzahl deren auf den Getreidhandel sich verlegend- sogenannten Getreidführer, dann der unleid pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbaiern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. R. Erztruchseß und Churfürst... Entbiethen allen und jeden Unser lieb- und getreuen Ständen, Innsassen und Unterthanen Unsere churfl. Huld und Gnad zuvor, und geben denenselben hiemit zu vernehmen, wasmaßen Uns der ungemeine Mißbrauch des bishero tollerirten Häuserkaufs, und die allzugroße Anzahl deren auf den Getreidhandel sich verlegend- sogenannten Getreidführer, dann der unleid pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbaiern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. R. Erztruchseß und Churfürst... Entbiethen allen und jeden Unser lieb- und getreuen Ständen, Innsassen und Unterthanen Unsere churfl. Huld und Gnad zuvor, und geben denenselben hiemit zu vernehmen, wasmaßen Uns der ungemeine Mißbrauch des bishero tollerirten Häuserkaufs, und die allzugroße Anzahl deren auf den Getreidhandel sich verlegend- sogenannten Getreidführer, dann der unleid pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen jedermänniglich Unsere Gnad, und Gruß zuvor, und geben all und jeden zu vernehmen, wasgestalten Wir Uns aus der für Unsere Lande, und Unterthanen stetthin tragend-Landesfürstl. Obsorg bemüßiget befunden, nach vorläufiger Communication mit Unserer Lieb und Getreuen Landschaft in besondere Uberlegung ziehen zu lassen, wie Unsere Lande m pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen jedermänniglich Unsere Gnad, und Gruß zuvor, und geben all und jeden zu vernehmen, wasgestalten Wir Uns aus der für Unsere Lande, und Unterthanen stetthin tragend-Landesfürstl. Obsorg bemüßiget befunden, nach vorläufiger Communication mit Unserer Lieb und Getreuen Landschaft in besondere Uberlegung ziehen zu lassen, wie Unsere Lande m pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen jedermänniglich Unsere Gnad, und Gruß zuvor, und geben all und jeden zu vernehmen, wasgestalten Wir Uns aus der für Unsere Lande, und Unterthanen stetthin tragend-Landesfürstl. Obsorg bemüßiget befunden, nach vorläufiger Communication mit Unserer Lieb und Getreuen Landschaft in besondere Uberlegung ziehen zu lassen, wie Unsere Lande m pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unseren Gruß und Gnade zuvor. Was von Sr. Röm. Kaiserl. Majestät mit Einverständniß des gesammten H. R. Reichs über die wegen der Handwerksmißbräuchen im Jahr 1731. emanirte Pragmaticam für eine weiter Generalverordnung und Extension erlasen worden seye, das giebt die Beylag jedermänniglich mit mehreren zu ersehen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unseren Gruß und Gnade zuvor. Was von Sr. Röm. Kaiserl. Majestät mit Einverständniß des gesammten H. R. Reichs über die wegen der Handwerksmißbräuchen im Jahr 1731. emanirte Pragmaticam für eine weiter Generalverordnung und Extension erlasen worden seye, das giebt die Beylag jedermänniglich mit mehreren zu ersehen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unseren Gruß und Gnade zuvor. Was von Sr. Röm. Kaiserl. Majestät mit Einverständniß des gesammten H. R. Reichs über die wegen der Handwerksmißbräuchen im Jahr 1731. emanirte Pragmaticam für eine weiter Generalverordnung und Extension erlasen worden seye, das giebt die Beylag jedermänniglich mit mehreren zu ersehen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß und Gnade zuvor. Demnach sich über den wahren Begriff der in Unserem Cod. Civ. P. 4. C. 7. §. 29. n. 9. enthaltener Stelle ein Zweifel erhoben hat, und um die Erläuterung desselben gebethen worden ist; so deklarieren und verordnen Wir hiermit gnädigst, daß wenn ein Leibgedinger stirbt und seine Verlassenschaft a pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß und Gnade zuvor. Demnach sich über den wahren Begriff der in Unserem Cod. Civ. P. 4. C. 7. §. 29. n. 9. enthaltener Stelle ein Zweifel erhoben hat, und um die Erläuterung desselben gebethen worden ist; so deklarieren und verordnen Wir hiermit gnädigst, daß wenn ein Leibgedinger stirbt und seine Verlassenschaft a pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß und Gnade zuvor. Demnach sich über den wahren Begriff der in Unserem Cod. Civ. P. 4. C. 7. §. 29. n. 9. enthaltener Stelle ein Zweifel erhoben hat, und um die Erläuterung desselben gebethen worden ist; so deklarieren und verordnen Wir hiermit gnädigst, daß wenn ein Leibgedinger stirbt und seine Verlassenschaft a pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß, und Gnad zuvor; und geben denenselben zu vernehmen, wasgestalten Wir zwar in landesväterlicher Erwegung, wie viel an Conservation der Bauerngüter sowohl, als an Vermehrung der Mayrschaften in Unseren Churlanden gelegen seye, allschon in Annis 1762. und 1763. dießfalls heilsamste Verordnungen emaniren lassen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß, und Gnad zuvor; und geben denenselben zu vernehmen, wasgestalten Wir zwar in landesväterlicher Erwegung, wie viel an Conservation der Bauerngüter sowohl, als an Vermehrung der Mayrschaften in Unseren Churlanden gelegen seye, allschon in Annis 1762. und 1763. dießfalls heilsamste Verordnungen emaniren lassen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß, und Gnad zuvor; und geben denenselben zu vernehmen, wasgestalten Wir zwar in landesväterlicher Erwegung, wie viel an Conservation der Bauerngüter sowohl, als an Vermehrung der Mayrschaften in Unseren Churlanden gelegen seye, allschon in Annis 1762. und 1763. dießfalls heilsamste Verordnungen emaniren lassen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß, und Gnade zuvor. Nachdeme Wir eine Nothdurft zu seyn ermäßigen, daß bey gegenwärtiger dem Landmann ohnedem äußerest bedrückender Getreidtheurung das Augenmerk der Obrigkeiten unter andern besonders auch darauf gerichtet werde: wie sich die Mihler gegen den Mahlgast verhalten ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß, und Gnade zuvor. Nachdeme Wir eine Nothdurft zu seyn ermäßigen, daß bey gegenwärtiger dem Landmann ohnedem äußerest bedrückender Getreidtheurung das Augenmerk der Obrigkeiten unter andern besonders auch darauf gerichtet werde: wie sich die Mihler gegen den Mahlgast verhalten ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß, und Gnade zuvor. Nachdeme Wir eine Nothdurft zu seyn ermäßigen, daß bey gegenwärtiger dem Landmann ohnedem äußerest bedrückender Getreidtheurung das Augenmerk der Obrigkeiten unter andern besonders auch darauf gerichtet werde: wie sich die Mihler gegen den Mahlgast verhalten ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. R. Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß und Gnade bevor, und geben ihnen hiemit gnädigst zu vernehmen, was massen Unsere Durchläuchtigste Vorfahrere sowohl untern 1ten Octobris 1701. ... zu Verhinderung des Duellieren, Rauffen, Schlagen, Balgen und anderer gewaltthätiger Angrif die schärfeste Verordnungen bey Vermeydung Leib, Lebens, und anderen exemplari pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. R. Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß und Gnade bevor, und geben ihnen hiemit gnädigst zu vernehmen, was massen Unsere Durchläuchtigste Vorfahrere sowohl untern 1ten Octobris 1701. ... zu Verhinderung des Duellieren, Rauffen, Schlagen, Balgen und anderer gewaltthätiger Angrif die schärfeste Verordnungen bey Vermeydung Leib, Lebens, und anderen exemplari pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. R. Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß und Gnade bevor, und geben ihnen hiemit gnädigst zu vernehmen, was massen Unsere Durchläuchtigste Vorfahrere sowohl untern 1ten Octobris 1701. ... zu Verhinderung des Duellieren, Rauffen, Schlagen, Balgen und anderer gewaltthätiger Angrif die schärfeste Verordnungen bey Vermeydung Leib, Lebens, und anderen exemplari pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen allen, und jeden unseren Militar- und Civilobrigkeiten Unseren Gruß und Gnade zuvor. Und geben denselben hiemit zu vernehmen, wie daß Wir den gnädigsten Entschluß gefaßt haben, Unsere Cavalerieregimenter auf unsere Confinen in die Städte, und Märkte auf Postirungen Schwadronenweis zu verlegen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen allen, und jeden unseren Militar- und Civilobrigkeiten Unseren Gruß und Gnade zuvor. Und geben denselben hiemit zu vernehmen, wie daß Wir den gnädigsten Entschluß gefaßt haben, Unsere Cavalerieregimenter auf unsere Confinen in die Städte, und Märkte auf Postirungen Schwadronenweis zu verlegen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen allen, und jeden unseren Militar- und Civilobrigkeiten Unseren Gruß und Gnade zuvor. Und geben denselben hiemit zu vernehmen, wie daß Wir den gnädigsten Entschluß gefaßt haben, Unsere Cavalerieregimenter auf unsere Confinen in die Städte, und Märkte auf Postirungen Schwadronenweis zu verlegen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unseren Gruß und Gnade zuvor. Nachdeme von der Almosen-Deputation zu Straubing das in allen katholischen Landen sehr renomirte Goffineische Unterrichtsbuch, welches nebst kurzer Auslegung aller Sonn- und Festtäglichen Evangelien und der daraus gezogenen Glaubens- und Sittenlehren auch die Lebensbeschreibungen der Heili pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unseren Gruß und Gnade zuvor. Nachdeme von der Almosen-Deputation zu Straubing das in allen katholischen Landen sehr renomirte Goffineische Unterrichtsbuch, welches nebst kurzer Auslegung aller Sonn- und Festtäglichen Evangelien und der daraus gezogenen Glaubens- und Sittenlehren auch die Lebensbeschreibungen der Heili pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unseren Gruß und Gnade zuvor. Nachdeme von der Almosen-Deputation zu Straubing das in allen katholischen Landen sehr renomirte Goffineische Unterrichtsbuch, welches nebst kurzer Auslegung aller Sonn- und Festtäglichen Evangelien und der daraus gezogenen Glaubens- und Sittenlehren auch die Lebensbeschreibungen der Heili pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. röm. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen Unseren Hofrathspräsidenten, Vicepräsidenten ...Unseren Gruß und Gnade zuvor; Und geben denenselben hiemit zu vernehmen, wasmaßen Uns mehrfältig zu erfahren kommen, daß sich bey Testamentsexecutionen, welche von geistlichen Personen über weltliche Verlassenschaften geführt werden, circa forum allerhand Anstöße ereignet ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. röm. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen Unseren Hofrathspräsidenten, Vicepräsidenten ...Unseren Gruß und Gnade zuvor; Und geben denenselben hiemit zu vernehmen, wasmaßen Uns mehrfältig zu erfahren kommen, daß sich bey Testamentsexecutionen, welche von geistlichen Personen über weltliche Verlassenschaften geführt werden, circa forum allerhand Anstöße ereignet ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heil. röm. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen Unseren Hofrathspräsidenten, Vicepräsidenten ...Unseren Gruß und Gnade zuvor; Und geben denenselben hiemit zu vernehmen, wasmaßen Uns mehrfältig zu erfahren kommen, daß sich bey Testamentsexecutionen, welche von geistlichen Personen über weltliche Verlassenschaften geführt werden, circa forum allerhand Anstöße ereignet ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heiligen römischen Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Nachdem Uns zuverläßig beygebracht worden, wasmaßen in Unsern Landen zu den Kirchenornaten viel Gold- und Silberborten, dann Spitzen erforderlich, welche aber zu vermeyntlicher Ersparung mehresten Theil mit falschen und undaurhaften Gold- und Silberborten beygeschaffet werden ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heiligen römischen Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Nachdem Uns zuverläßig beygebracht worden, wasmaßen in Unsern Landen zu den Kirchenornaten viel Gold- und Silberborten, dann Spitzen erforderlich, welche aber zu vermeyntlicher Ersparung mehresten Theil mit falschen und undaurhaften Gold- und Silberborten beygeschaffet werden ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niederbajern, auch der obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des heiligen römischen Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Nachdem Uns zuverläßig beygebracht worden, wasmaßen in Unsern Landen zu den Kirchenornaten viel Gold- und Silberborten, dann Spitzen erforderlich, welche aber zu vermeyntlicher Ersparung mehresten Theil mit falschen und undaurhaften Gold- und Silberborten beygeschaffet werden ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern Baiern, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. R. Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unseren lieben und getreuen Ständen, Insassen und Unterthanen ... Unsere churfürstl. Huld und Gnade, und geben denselben hiemit zuvernehmen. Wasmassen Wir mit Unsers freundlich geliebtesten Herrn Vettern des Herrn Churfürsten zu Pfalz Liebden uns jüngsthin mittls eines der Union Unserer Churhäuser angemessenen Vertrags u pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern Baiern, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. R. Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unseren lieben und getreuen Ständen, Insassen und Unterthanen ... Unsere churfürstl. Huld und Gnade, und geben denselben hiemit zuvernehmen. Wasmassen Wir mit Unsers freundlich geliebtesten Herrn Vettern des Herrn Churfürsten zu Pfalz Liebden uns jüngsthin mittls eines der Union Unserer Churhäuser angemessenen Vertrags u pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern Baiern, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. R. Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unseren lieben und getreuen Ständen, Insassen und Unterthanen ... Unsere churfürstl. Huld und Gnade, und geben denselben hiemit zuvernehmen. Wasmassen Wir mit Unsers freundlich geliebtesten Herrn Vettern des Herrn Churfürsten zu Pfalz Liebden uns jüngsthin mittls eines der Union Unserer Churhäuser angemessenen Vertrags u pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern Bajern, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. R. Erztruchseß und Churfürst... Entbiethen männiglich Unserer Unterthanen, Geistlichen und Weltlichen, Unsern Gruß und Gnade zuvor, und geben denselben zu vernehmen: Nachdem Wir Vermög Unsers unterm 2ten November nächst abgewichenen Jahrs im Druck erlassenen Generalmandats, den Bettel, oder die Collecturen der sogenannten Mendikatenreligiosen aus höchsttriftigen Bewegursachen gän pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern Bajern, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. R. Erztruchseß und Churfürst... Entbiethen männiglich Unserer Unterthanen, Geistlichen und Weltlichen, Unsern Gruß und Gnade zuvor, und geben denselben zu vernehmen: Nachdem Wir Vermög Unsers unterm 2ten November nächst abgewichenen Jahrs im Druck erlassenen Generalmandats, den Bettel, oder die Collecturen der sogenannten Mendikatenreligiosen aus höchsttriftigen Bewegursachen gän pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern Bajern, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. R. Erztruchseß und Churfürst... Entbiethen männiglich Unserer Unterthanen, Geistlichen und Weltlichen, Unsern Gruß und Gnade zuvor, und geben denselben zu vernehmen: Nachdem Wir Vermög Unsers unterm 2ten November nächst abgewichenen Jahrs im Druck erlassenen Generalmandats, den Bettel, oder die Collecturen der sogenannten Mendikatenreligiosen aus höchsttriftigen Bewegursachen gän pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern Bajern, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß und Gnade zuvor, und geben hiemit zu vernehmen: wasmassen Wir auf zerschiedene an Uns gebrachte triftige Vorstellungen, welche sich sowohl auf die Ausbreitung der Wissenschaften, als den hierzu nothwendigen Bücherhandel gründen, Uns gnädigst entschlossen haben, das untern 1ten August dies laufenden Jahrs in Bü pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern Bajern, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß und Gnade zuvor, und geben hiemit zu vernehmen: wasmassen Wir auf zerschiedene an Uns gebrachte triftige Vorstellungen, welche sich sowohl auf die Ausbreitung der Wissenschaften, als den hierzu nothwendigen Bücherhandel gründen, Uns gnädigst entschlossen haben, das untern 1ten August dies laufenden Jahrs in Bü pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern Bajern, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen männiglich Unsern Gruß und Gnade zuvor, und geben hiemit zu vernehmen: wasmassen Wir auf zerschiedene an Uns gebrachte triftige Vorstellungen, welche sich sowohl auf die Ausbreitung der Wissenschaften, als den hierzu nothwendigen Bücherhandel gründen, Uns gnädigst entschlossen haben, das untern 1ten August dies laufenden Jahrs in Bü pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Baiern auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst... Entbiethen männiglich Unsern Gruß, und Gnade zuvor. Nicht ohne sonders Unserm ungnädigsten Mißfallen bezeiget sich, daß ohnerachtet denen vielfälltig in offenen Druck erlassenen gnädigst, und schärffesten Verordnungen das Bettlen deren meistentheils dem Müßiggang angewohnten sowohl inn- als ausländischen Vaganten solchergestalten überhandnehme. pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Baiern auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst... Entbiethen männiglich Unsern Gruß, und Gnade zuvor. Nicht ohne sonders Unserm ungnädigsten Mißfallen bezeiget sich, daß ohnerachtet denen vielfälltig in offenen Druck erlassenen gnädigst, und schärffesten Verordnungen das Bettlen deren meistentheils dem Müßiggang angewohnten sowohl inn- als ausländischen Vaganten solchergestalten überhandnehme. pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Baiern auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des H. R. Reichs Erztruchseß, und Churfürst... Entbiethen männiglich Unsern Gruß, und Gnade zuvor. Nicht ohne sonders Unserm ungnädigsten Mißfallen bezeiget sich, daß ohnerachtet denen vielfälltig in offenen Druck erlassenen gnädigst, und schärffesten Verordnungen das Bettlen deren meistentheils dem Müßiggang angewohnten sowohl inn- als ausländischen Vaganten solchergestalten überhandnehme. pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Baiern, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des H. R.Reichs Erztruchseß, und Churfürst... Entbiethen männiglich Unsern Gruß, und Unsere Gnade zuvor: Der wichtige Einfluß, welchen eine gute Erziehungsart und wohleingerichtete Schulen auf die Wohlfart des Staates und Unserer sämmtlichen Unterthanen haben, bewog Uns vor allen Unsere Landesväterliche Sorge auf die öfentlichen Erziehungsörter zu werfen, und jene Schulen in guten Stand z pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Baiern, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des H. R.Reichs Erztruchseß, und Churfürst... Entbiethen männiglich Unsern Gruß, und Unsere Gnade zuvor: Der wichtige Einfluß, welchen eine gute Erziehungsart und wohleingerichtete Schulen auf die Wohlfart des Staates und Unserer sämmtlichen Unterthanen haben, bewog Uns vor allen Unsere Landesväterliche Sorge auf die öfentlichen Erziehungsörter zu werfen, und jene Schulen in guten Stand z pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Baiern, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des H. R.Reichs Erztruchseß, und Churfürst... Entbiethen männiglich Unsern Gruß, und Unsere Gnade zuvor: Der wichtige Einfluß, welchen eine gute Erziehungsart und wohleingerichtete Schulen auf die Wohlfart des Staates und Unserer sämmtlichen Unterthanen haben, bewog Uns vor allen Unsere Landesväterliche Sorge auf die öfentlichen Erziehungsörter zu werfen, und jene Schulen in guten Stand z pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Baiern, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unsern lieben und getreuen Ständen, Insassen ... Unsern Gruß, und Gnade: und geben hiemit zu vernehmen, daß, ob Wir schon seit dem Antritt Unserer Regierung die Wohlfahrt und das Aufnehmen des Nahrungs-Stands Unserer lieben, und getreuen Landes-Einwohner zum Hauptaugenmerk genommen, und in eben dieser Landesvä pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Baiern, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unsern lieben und getreuen Ständen, Insassen ... Unsern Gruß, und Gnade: und geben hiemit zu vernehmen, daß, ob Wir schon seit dem Antritt Unserer Regierung die Wohlfahrt und das Aufnehmen des Nahrungs-Stands Unserer lieben, und getreuen Landes-Einwohner zum Hauptaugenmerk genommen, und in eben dieser Landesvä pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Baiern, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unsern lieben und getreuen Ständen, Insassen ... Unsern Gruß, und Gnade: und geben hiemit zu vernehmen, daß, ob Wir schon seit dem Antritt Unserer Regierung die Wohlfahrt und das Aufnehmen des Nahrungs-Stands Unserer lieben, und getreuen Landes-Einwohner zum Hauptaugenmerk genommen, und in eben dieser Landesvä pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Baiern, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbieten allen und jeden, Unsern Hofraths- und Hofkammer-Praesidenten ... Unsren Gruß und landsfürstliche Gnade: und geben denenselben hiemit zu vernehmen, wasmassen Wir nicht ohne gerechtestem Unsren Misfallen erfahren, daß der von Uns in der besten Wohlmeynung erfolgten Abminderung der, auf den Taback-Consummo noch in Anno 1765. gelegt pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Baiern, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbieten allen und jeden, Unsern Hofraths- und Hofkammer-Praesidenten ... Unsren Gruß und landsfürstliche Gnade: und geben denenselben hiemit zu vernehmen, wasmassen Wir nicht ohne gerechtestem Unsren Misfallen erfahren, daß der von Uns in der besten Wohlmeynung erfolgten Abminderung der, auf den Taback-Consummo noch in Anno 1765. gelegt pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Baiern, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Entbieten allen und jeden, Unsern Hofraths- und Hofkammer-Praesidenten ... Unsren Gruß und landsfürstliche Gnade: und geben denenselben hiemit zu vernehmen, wasmassen Wir nicht ohne gerechtestem Unsren Misfallen erfahren, daß der von Uns in der besten Wohlmeynung erfolgten Abminderung der, auf den Taback-Consummo noch in Anno 1765. gelegt pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayern, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Thun kund hiemit jedermänniglich, und ist vorhin eine allzu bekannte Sach, wie Unsere Landen zu Bayern in diesem und vorigen Saeculo in die schwereste Türcken- Reichs- und ander Krieg verwicklet worden, und hiermit Unsere in Gott ruhende Geehrtiste Vor-Eltern Christ-mildesten Angedenckens, von Jahren zu Jahren einen solchen zu Rettun pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayern, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Thun kund hiemit jedermänniglich, und ist vorhin eine allzu bekannte Sach, wie Unsere Landen zu Bayern in diesem und vorigen Saeculo in die schwereste Türcken- Reichs- und ander Krieg verwicklet worden, und hiermit Unsere in Gott ruhende Geehrtiste Vor-Eltern Christ-mildesten Angedenckens, von Jahren zu Jahren einen solchen zu Rettun pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayern, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Thun kund hiemit jedermänniglich, und ist vorhin eine allzu bekannte Sach, wie Unsere Landen zu Bayern in diesem und vorigen Saeculo in die schwereste Türcken- Reichs- und ander Krieg verwicklet worden, und hiermit Unsere in Gott ruhende Geehrtiste Vor-Eltern Christ-mildesten Angedenckens, von Jahren zu Jahren einen solchen zu Rettun pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Unseren Gruß zuvor, Lieber Getreuer! Es ist Uns höchst mißfällig vorkommen, was gestalten theils Unsere Pfleg-Gerichts- und Mautt-Beamte die sich anbegebene Confiscations-Fäll zu anderen Unseren Dicasterin entweder Motu proprio, oder da die Partheyen sich an ein- oder das andere selbsten gewendet, mit völliger Umgehung Unsers Commerci pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Unseren Gruß zuvor, Lieber Getreuer! Es ist Uns höchst mißfällig vorkommen, was gestalten theils Unsere Pfleg-Gerichts- und Mautt-Beamte die sich anbegebene Confiscations-Fäll zu anderen Unseren Dicasterin entweder Motu proprio, oder da die Partheyen sich an ein- oder das andere selbsten gewendet, mit völliger Umgehung Unsers Commerci pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Unseren Gruß zuvor, Lieber Getreuer! Es ist Uns höchst mißfällig vorkommen, was gestalten theils Unsere Pfleg-Gerichts- und Mautt-Beamte die sich anbegebene Confiscations-Fäll zu anderen Unseren Dicasterin entweder Motu proprio, oder da die Partheyen sich an ein- oder das andere selbsten gewendet, mit völliger Umgehung Unsers Commerci pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten Unseren Hof-Raths- und Hof-Cammer-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor, und geben hiemit zu vernehmen: Ob Wir zwar allerdings verhofft, es wurde Unser unterm 26ten März des 1760ten Jahrs in Druck gelegtes General-Mandat, der überhandnehmenden Theurung und vor Augen schwebendem Mangel des Holzes in Unseren sonst bis zum pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten Unseren Hof-Raths- und Hof-Cammer-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor, und geben hiemit zu vernehmen: Ob Wir zwar allerdings verhofft, es wurde Unser unterm 26ten März des 1760ten Jahrs in Druck gelegtes General-Mandat, der überhandnehmenden Theurung und vor Augen schwebendem Mangel des Holzes in Unseren sonst bis zum pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten Unseren Hof-Raths- und Hof-Cammer-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor, und geben hiemit zu vernehmen: Ob Wir zwar allerdings verhofft, es wurde Unser unterm 26ten März des 1760ten Jahrs in Druck gelegtes General-Mandat, der überhandnehmenden Theurung und vor Augen schwebendem Mangel des Holzes in Unseren sonst bis zum pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Demnach sich zwischen Unseren Beamten, und geistlichen Land-Ständen wegen deren Grundherrlichen Forderungen, und derentwillen vornehmender Auspfändungen immerhin viele Anständ, und Irrungen ergeben, so haben Wir zu deren gänzlichen Behebung auf gehorsamstes Anlangen Unserer lieb- und getreuen Landschaft folgende Verordnung ergehen las pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Demnach sich zwischen Unseren Beamten, und geistlichen Land-Ständen wegen deren Grundherrlichen Forderungen, und derentwillen vornehmender Auspfändungen immerhin viele Anständ, und Irrungen ergeben, so haben Wir zu deren gänzlichen Behebung auf gehorsamstes Anlangen Unserer lieb- und getreuen Landschaft folgende Verordnung ergehen las pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Demnach sich zwischen Unseren Beamten, und geistlichen Land-Ständen wegen deren Grundherrlichen Forderungen, und derentwillen vornehmender Auspfändungen immerhin viele Anständ, und Irrungen ergeben, so haben Wir zu deren gänzlichen Behebung auf gehorsamstes Anlangen Unserer lieb- und getreuen Landschaft folgende Verordnung ergehen las pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unsern Gruß und Gnad zuvor, und geben Denenselben zu vernehmen: Was gestalten Uns unterthänigst angezeiget worden, daß der, von Unserem Herrn Groß-Vattern Churfürsten Maximilian Emanuel Christ-mildesten Angedenckens, zum allgemeinen Lands-Besten, nemliche pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unsern Gruß und Gnad zuvor, und geben Denenselben zu vernehmen: Was gestalten Uns unterthänigst angezeiget worden, daß der, von Unserem Herrn Groß-Vattern Churfürsten Maximilian Emanuel Christ-mildesten Angedenckens, zum allgemeinen Lands-Besten, nemliche pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unsern Gruß und Gnad zuvor, und geben Denenselben zu vernehmen: Was gestalten Uns unterthänigst angezeiget worden, daß der, von Unserem Herrn Groß-Vattern Churfürsten Maximilian Emanuel Christ-mildesten Angedenckens, zum allgemeinen Lands-Besten, nemliche pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Unsern Gruß zuvor: Was Wir wegen Verwerffung der ringhaltigen Kreutzer, dann halben Batzen, und sammentlichen Schweitzer-Münzen: Abstellung der Münz-Kipper- und Wipperein: Dann Ausführung des Faden-Bruch- und all andern Silbers, so andern halber vor ein wiederhohltes Mandat sub hodierno erlassen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Unsern Gruß zuvor: Was Wir wegen Verwerffung der ringhaltigen Kreutzer, dann halben Batzen, und sammentlichen Schweitzer-Münzen: Abstellung der Münz-Kipper- und Wipperein: Dann Ausführung des Faden-Bruch- und all andern Silbers, so andern halber vor ein wiederhohltes Mandat sub hodierno erlassen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Unsern Gruß zuvor: Was Wir wegen Verwerffung der ringhaltigen Kreutzer, dann halben Batzen, und sammentlichen Schweitzer-Münzen: Abstellung der Münz-Kipper- und Wipperein: Dann Ausführung des Faden-Bruch- und all andern Silbers, so andern halber vor ein wiederhohltes Mandat sub hodierno erlassen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß, und Churfürst... Demnach Wir mehrmalen mißfälligist wahrnehmen müssen, was massen die der Kleider-Tracht halber in vorig, und letzteren Jahren ausgefertige Mandata, fast durchgehends ausser Acht gelassen werden, und so wohl die Gold- und Silber- als Seiden... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß, und Churfürst... Demnach Wir mehrmalen mißfälligist wahrnehmen müssen, was massen die der Kleider-Tracht halber in vorig, und letzteren Jahren ausgefertige Mandata, fast durchgehends ausser Acht gelassen werden, und so wohl die Gold- und Silber- als Seiden... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß, und Churfürst... Demnach Wir mehrmalen mißfälligist wahrnehmen müssen, was massen die der Kleider-Tracht halber in vorig, und letzteren Jahren ausgefertige Mandata, fast durchgehends ausser Acht gelassen werden, und so wohl die Gold- und Silber- als Seiden... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhei, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen Unseren Grus und Gnade männiglich bevor: Aus denen allschon in annis 1724. 25. 26. 46. 50. 53. & 63. ergangenen Generalien liegt zwar bereits jederman vor Augen, was man von der Zeit an, da der Karten-Stempel in Unseren Landen eingeführt ist, für unterschiedliche Maßreglen an Hand genohmen hat, damit nicht nur dieses Gefäl pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhei, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen Unseren Grus und Gnade männiglich bevor: Aus denen allschon in annis 1724. 25. 26. 46. 50. 53. & 63. ergangenen Generalien liegt zwar bereits jederman vor Augen, was man von der Zeit an, da der Karten-Stempel in Unseren Landen eingeführt ist, für unterschiedliche Maßreglen an Hand genohmen hat, damit nicht nur dieses Gefäl pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhei, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen Unseren Grus und Gnade männiglich bevor: Aus denen allschon in annis 1724. 25. 26. 46. 50. 53. & 63. ergangenen Generalien liegt zwar bereits jederman vor Augen, was man von der Zeit an, da der Karten-Stempel in Unseren Landen eingeführt ist, für unterschiedliche Maßreglen an Hand genohmen hat, damit nicht nur dieses Gefäl pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor. Uns ruhet noch in frischer Gedächtnuß, was Wir bereits unterm 18ten December 1745 ... in Taback-Wesen für Gnädigste Verordnung ergehen lassen, und das freye Commercium aus Lands-vätterlicher Milde eröfnet, Uns hingegen nichts da pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor. Uns ruhet noch in frischer Gedächtnuß, was Wir bereits unterm 18ten December 1745 ... in Taback-Wesen für Gnädigste Verordnung ergehen lassen, und das freye Commercium aus Lands-vätterlicher Milde eröfnet, Uns hingegen nichts da pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor. Uns ruhet noch in frischer Gedächtnuß, was Wir bereits unterm 18ten December 1745 ... in Taback-Wesen für Gnädigste Verordnung ergehen lassen, und das freye Commercium aus Lands-vätterlicher Milde eröfnet, Uns hingegen nichts da pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen allen Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß, und Gnad zuvor, und geben zuvernehmen, was Gestalten Wir die Regierung Unserer Landen mit schweren Schulden-Last, der von Unseren Durchleuchtigsten Vor-Elteren, Gottseeligen Anherrn, und Herrn Vattern Kayserl. Majestät herrührend, angetretten ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen allen Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß, und Gnad zuvor, und geben zuvernehmen, was Gestalten Wir die Regierung Unserer Landen mit schweren Schulden-Last, der von Unseren Durchleuchtigsten Vor-Elteren, Gottseeligen Anherrn, und Herrn Vattern Kayserl. Majestät herrührend, angetretten ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Entbiethen allen Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß, und Gnad zuvor, und geben zuvernehmen, was Gestalten Wir die Regierung Unserer Landen mit schweren Schulden-Last, der von Unseren Durchleuchtigsten Vor-Elteren, Gottseeligen Anherrn, und Herrn Vattern Kayserl. Majestät herrührend, angetretten ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Nachdeme bey denen un Uns Gnädist angeordneten Amts-Rechnungs-Aufnahm-Commissionen die meiste Maut- und Zoll-Beamte schon zum öfteren vorgestellet, wasmassen ihnen sehr beschwerlich falle, die in etlich hundert Blättern bestehende Maut- und Zoll-Rechnungen anfänglich aus dem Manual- oder Tag-Buch rapulariter verfassen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Nachdeme bey denen un Uns Gnädist angeordneten Amts-Rechnungs-Aufnahm-Commissionen die meiste Maut- und Zoll-Beamte schon zum öfteren vorgestellet, wasmassen ihnen sehr beschwerlich falle, die in etlich hundert Blättern bestehende Maut- und Zoll-Rechnungen anfänglich aus dem Manual- oder Tag-Buch rapulariter verfassen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Churfürst ... Nachdeme bey denen un Uns Gnädist angeordneten Amts-Rechnungs-Aufnahm-Commissionen die meiste Maut- und Zoll-Beamte schon zum öfteren vorgestellet, wasmassen ihnen sehr beschwerlich falle, die in etlich hundert Blättern bestehende Maut- und Zoll-Rechnungen anfänglich aus dem Manual- oder Tag-Buch rapulariter verfassen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbieten all- und jeden Unsern Hof-Raths-Raesidenten, Vice-Praesidenten ... Unsern Gruß und Gnad zuvor; Demnach Uns mehrfältig zuverläßig vorgetragen, und gehorsamst überberichtet worden, daß die vagirende Arzten, Zahnbrecher, Marcktschreyer und dergleichen Landstreicher viele Unheil gestiftet ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbieten all- und jeden Unsern Hof-Raths-Raesidenten, Vice-Praesidenten ... Unsern Gruß und Gnad zuvor; Demnach Uns mehrfältig zuverläßig vorgetragen, und gehorsamst überberichtet worden, daß die vagirende Arzten, Zahnbrecher, Marcktschreyer und dergleichen Landstreicher viele Unheil gestiftet ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbieten all- und jeden Unsern Hof-Raths-Raesidenten, Vice-Praesidenten ... Unsern Gruß und Gnad zuvor; Demnach Uns mehrfältig zuverläßig vorgetragen, und gehorsamst überberichtet worden, daß die vagirende Arzten, Zahnbrecher, Marcktschreyer und dergleichen Landstreicher viele Unheil gestiftet ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbieten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor, und ist von selbsten jedermänniglich vorhin bekannt, welchermassen Wir zu desto sicherer Abstellung des öffentlichen Bettels bereits vor einigen Jahren die Veranstaltung machen lassen, daß die in Unseren Landen von Gott gesegnete pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbieten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor, und ist von selbsten jedermänniglich vorhin bekannt, welchermassen Wir zu desto sicherer Abstellung des öffentlichen Bettels bereits vor einigen Jahren die Veranstaltung machen lassen, daß die in Unseren Landen von Gott gesegnete pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbieten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor, und ist von selbsten jedermänniglich vorhin bekannt, welchermassen Wir zu desto sicherer Abstellung des öffentlichen Bettels bereits vor einigen Jahren die Veranstaltung machen lassen, daß die in Unseren Landen von Gott gesegnete pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbieten Unseren Gruß, und Gnad hiemit jedermänniglich bevor. Nachdeme wir von Unserem geheimen Rath, Proto-Medico, und General-Directorn über Unser Militarisches Hospital-Weesen von Wolter unterthänigist berichtiget worden, daß in gesamt Unseren Landen die mehrerste Appodecken in solchen Verfahl gekommen: und noch sammentliche in Ruin pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbieten Unseren Gruß, und Gnad hiemit jedermänniglich bevor. Nachdeme wir von Unserem geheimen Rath, Proto-Medico, und General-Directorn über Unser Militarisches Hospital-Weesen von Wolter unterthänigist berichtiget worden, daß in gesamt Unseren Landen die mehrerste Appodecken in solchen Verfahl gekommen: und noch sammentliche in Ruin pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Entbieten Unseren Gruß, und Gnad hiemit jedermänniglich bevor. Nachdeme wir von Unserem geheimen Rath, Proto-Medico, und General-Directorn über Unser Militarisches Hospital-Weesen von Wolter unterthänigist berichtiget worden, daß in gesamt Unseren Landen die mehrerste Appodecken in solchen Verfahl gekommen: und noch sammentliche in Ruin pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchses und Churfürst ... Entbieten Unsern Hof-Raths- und Hof-Camer-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnade: Und versehen Uns Gnädigst, denenselben wohl erinnerlich zu seyn. Wie Wir wehrend Unserer Lands-Regierung bereits zu mehrmahlen Unsere mildeste Sorgfalt, und gnädigste Verwendung an Tag gelegt, um Unseren Unterthanen die Beschwerden, welche ihnen bey Abreic pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchses und Churfürst ... Entbieten Unsern Hof-Raths- und Hof-Camer-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnade: Und versehen Uns Gnädigst, denenselben wohl erinnerlich zu seyn. Wie Wir wehrend Unserer Lands-Regierung bereits zu mehrmahlen Unsere mildeste Sorgfalt, und gnädigste Verwendung an Tag gelegt, um Unseren Unterthanen die Beschwerden, welche ihnen bey Abreic pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchses und Churfürst ... Entbieten Unsern Hof-Raths- und Hof-Camer-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnade: Und versehen Uns Gnädigst, denenselben wohl erinnerlich zu seyn. Wie Wir wehrend Unserer Lands-Regierung bereits zu mehrmahlen Unsere mildeste Sorgfalt, und gnädigste Verwendung an Tag gelegt, um Unseren Unterthanen die Beschwerden, welche ihnen bey Abreic pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Unsern Gruß zuvor. Lieber Getreuer! Nachdeme Wir Gnädigist wissen wollen, wie hoch Jeder Unser Beamter bey seinem Gnädigist ihme verliehenen Dienst in der von Unsertwegen genüssenden Besoldung, und allenfalls verwilligten Additionen sowohl an Geld, als Naturalien ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Unsern Gruß zuvor. Lieber Getreuer! Nachdeme Wir Gnädigist wissen wollen, wie hoch Jeder Unser Beamter bey seinem Gnädigist ihme verliehenen Dienst in der von Unsertwegen genüssenden Besoldung, und allenfalls verwilligten Additionen sowohl an Geld, als Naturalien ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß und Churfürst ... Unsern Gruß zuvor. Lieber Getreuer! Nachdeme Wir Gnädigist wissen wollen, wie hoch Jeder Unser Beamter bey seinem Gnädigist ihme verliehenen Dienst in der von Unsertwegen genüssenden Besoldung, und allenfalls verwilligten Additionen sowohl an Geld, als Naturalien ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor, und geben zu vernehmen: Nachdeme Wir aus denen um Wild-Schadens Ersatz, in dem erst verwichenen 1756sten Jahr von verschiedenen Dorfschaften, und Gemeinden vielfältig eingeloffenen unterthänigisten Anlangen und Bitt-Schriften, da pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor, und geben zu vernehmen: Nachdeme Wir aus denen um Wild-Schadens Ersatz, in dem erst verwichenen 1756sten Jahr von verschiedenen Dorfschaften, und Gemeinden vielfältig eingeloffenen unterthänigisten Anlangen und Bitt-Schriften, da pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor, und geben zu vernehmen: Nachdeme Wir aus denen um Wild-Schadens Ersatz, in dem erst verwichenen 1756sten Jahr von verschiedenen Dorfschaften, und Gemeinden vielfältig eingeloffenen unterthänigisten Anlangen und Bitt-Schriften, da pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten allen und jeden Unsern Renntmeistern, Pflegern ... Unsern Gruß und Gnade zuvor! und geben denenselben zu vernehmen: Nachdeme bekannt und erinnerlich, daß sub Datis 30ten Junii Ao. 1730. & 3ten Octob. Ao. 1736. mittls in Druck erlassenen ausführlichen General-Mandaten, und denenselben beygelegten Formularien gnädigst verord pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten allen und jeden Unsern Renntmeistern, Pflegern ... Unsern Gruß und Gnade zuvor! und geben denenselben zu vernehmen: Nachdeme bekannt und erinnerlich, daß sub Datis 30ten Junii Ao. 1730. & 3ten Octob. Ao. 1736. mittls in Druck erlassenen ausführlichen General-Mandaten, und denenselben beygelegten Formularien gnädigst verord pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten allen und jeden Unsern Renntmeistern, Pflegern ... Unsern Gruß und Gnade zuvor! und geben denenselben zu vernehmen: Nachdeme bekannt und erinnerlich, daß sub Datis 30ten Junii Ao. 1730. & 3ten Octob. Ao. 1736. mittls in Druck erlassenen ausführlichen General-Mandaten, und denenselben beygelegten Formularien gnädigst verord pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten Unseren Hof-Cammer-Praesidenten, Directori ... Unsere Gnad und Gruß zuvor, und geben denenselben zu vernehmen: Wasmassen Uns vorgebracht, und referirt worden, daß bey verschiedenen Unseren Casten-Aemtern an Einbringung, Verwaltung, und Verrechnung deren Casten-Gefäll, und besonders des Getraid-Materialis jener Fleiß, Aufsicht, pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten Unseren Hof-Cammer-Praesidenten, Directori ... Unsere Gnad und Gruß zuvor, und geben denenselben zu vernehmen: Wasmassen Uns vorgebracht, und referirt worden, daß bey verschiedenen Unseren Casten-Aemtern an Einbringung, Verwaltung, und Verrechnung deren Casten-Gefäll, und besonders des Getraid-Materialis jener Fleiß, Aufsicht, pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten Unseren Hof-Cammer-Praesidenten, Directori ... Unsere Gnad und Gruß zuvor, und geben denenselben zu vernehmen: Wasmassen Uns vorgebracht, und referirt worden, daß bey verschiedenen Unseren Casten-Aemtern an Einbringung, Verwaltung, und Verrechnung deren Casten-Gefäll, und besonders des Getraid-Materialis jener Fleiß, Aufsicht, pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten Unseren Hof-Raths, und Hof-Cammer-Praesidenten ... Unseren Gruß, und Gnad zuvor: Und geben Denenselben zu vernemmen. Nachdeme zwar zufolge Unsers Gnädigst erlassenen General-Mandats de dato 1ten Februarii jüngst-abgewichenen Jahrs der zeithero von denen mehristen Unseren Pfleg- und Land-Gerichteren, wie auch denen Hofmarchs-In pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten Unseren Hof-Raths, und Hof-Cammer-Praesidenten ... Unseren Gruß, und Gnad zuvor: Und geben Denenselben zu vernemmen. Nachdeme zwar zufolge Unsers Gnädigst erlassenen General-Mandats de dato 1ten Februarii jüngst-abgewichenen Jahrs der zeithero von denen mehristen Unseren Pfleg- und Land-Gerichteren, wie auch denen Hofmarchs-In pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten Unseren Hof-Raths, und Hof-Cammer-Praesidenten ... Unseren Gruß, und Gnad zuvor: Und geben Denenselben zu vernemmen. Nachdeme zwar zufolge Unsers Gnädigst erlassenen General-Mandats de dato 1ten Februarii jüngst-abgewichenen Jahrs der zeithero von denen mehristen Unseren Pfleg- und Land-Gerichteren, wie auch denen Hofmarchs-In pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unsern Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unsern Gruß und Gnad zuvor; In Unserem sub dato 5. May 1753. im Druck erlassenen General-Mandat, kraft dessen Wir, nach mit Unserer lieb- und getreuen Landschaft gepflogener Uberlegung, all- und jeden Bräuenden Ständen, wie auch denen Burgerlichen: und Land- pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unsern Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unsern Gruß und Gnad zuvor; In Unserem sub dato 5. May 1753. im Druck erlassenen General-Mandat, kraft dessen Wir, nach mit Unserer lieb- und getreuen Landschaft gepflogener Uberlegung, all- und jeden Bräuenden Ständen, wie auch denen Burgerlichen: und Land- pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen allen und jeden Unsern Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unsern Gruß und Gnad zuvor; In Unserem sub dato 5. May 1753. im Druck erlassenen General-Mandat, kraft dessen Wir, nach mit Unserer lieb- und getreuen Landschaft gepflogener Uberlegung, all- und jeden Bräuenden Ständen, wie auch denen Burgerlichen: und Land- pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen allen Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor, und geben zu vernehmen: Wasmassen die Erfahrnuß gebe, daß, obschon in dem Fleisch-Aufschlags-Weesen, welcher zu Entrichtung der älter- und neueren Schulden ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen allen Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor, und geben zu vernehmen: Wasmassen die Erfahrnuß gebe, daß, obschon in dem Fleisch-Aufschlags-Weesen, welcher zu Entrichtung der älter- und neueren Schulden ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbiethen allen Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vice-Praesidenten ... Unseren Gruß und Gnad zuvor, und geben zu vernehmen: Wasmassen die Erfahrnuß gebe, daß, obschon in dem Fleisch-Aufschlags-Weesen, welcher zu Entrichtung der älter- und neueren Schulden ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Nachdeme die Erfahrung gegeben, daß durch das bisherig unordentliche Pöchlen un Unseren Churlanden zu Bayrn, und der Obern-Pfalz die Waldungen den äusseristen Schaden erlitten, und zum Theil in grossen Ruin dadurch verfallen seynd, weilen fast durchgehends das jüngere- zum bessern Wachsthum gestandene Zimmer- Raffen und Stangen- meisten pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Nachdeme die Erfahrung gegeben, daß durch das bisherig unordentliche Pöchlen un Unseren Churlanden zu Bayrn, und der Obern-Pfalz die Waldungen den äusseristen Schaden erlitten, und zum Theil in grossen Ruin dadurch verfallen seynd, weilen fast durchgehends das jüngere- zum bessern Wachsthum gestandene Zimmer- Raffen und Stangen- meisten pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Nachdeme die Erfahrung gegeben, daß durch das bisherig unordentliche Pöchlen un Unseren Churlanden zu Bayrn, und der Obern-Pfalz die Waldungen den äusseristen Schaden erlitten, und zum Theil in grossen Ruin dadurch verfallen seynd, weilen fast durchgehends das jüngere- zum bessern Wachsthum gestandene Zimmer- Raffen und Stangen- meisten pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst, Land-Graf zu Leuchtenberg [et]c. [et]c. Entbieten hiemit all Unseren Dicasterien, dann Unseren Obrist-Hofmeistern ... Und geben denenselben zu vernehmen, wie daß Wir von denen bey sammentlichen Unseren Dicasteriis der Chur-Landen zu Bayrn, dann der Oberen-Pfalz angestellten Secretarien, und anderen Canzley-Subalternen zu mehrmalen beweglic pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst, Land-Graf zu Leuchtenberg [et]c. [et]c. Entbieten hiemit all Unseren Dicasterien, dann Unseren Obrist-Hofmeistern ... Und geben denenselben zu vernehmen, wie daß Wir von denen bey sammentlichen Unseren Dicasteriis der Chur-Landen zu Bayrn, dann der Oberen-Pfalz angestellten Secretarien, und anderen Canzley-Subalternen zu mehrmalen beweglic pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst, Land-Graf zu Leuchtenberg [et]c. [et]c. Entbieten hiemit all Unseren Dicasterien, dann Unseren Obrist-Hofmeistern ... Und geben denenselben zu vernehmen, wie daß Wir von denen bey sammentlichen Unseren Dicasteriis der Chur-Landen zu Bayrn, dann der Oberen-Pfalz angestellten Secretarien, und anderen Canzley-Subalternen zu mehrmalen beweglic pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst... Entbieten Unseren Grus und Gnade bevor. Ob zwar wohl bereits von Unseren in Gott ruhenden Herrn Groß- und Urgroßvattern Churfürsten Ferdinand, und Maximilian... Dem allzugrossen Wachsthum des in die Clöster und Geistliche Stiftungen gehenden weltlichen Vermögens durch die allschon in Ao. 1672. Emanirt- und und nachhero weiter bestättigt- pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst... Entbieten Unseren Grus und Gnade bevor. Ob zwar wohl bereits von Unseren in Gott ruhenden Herrn Groß- und Urgroßvattern Churfürsten Ferdinand, und Maximilian... Dem allzugrossen Wachsthum des in die Clöster und Geistliche Stiftungen gehenden weltlichen Vermögens durch die allschon in Ao. 1672. Emanirt- und und nachhero weiter bestättigt- pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst... Entbieten Unseren Grus und Gnade bevor. Ob zwar wohl bereits von Unseren in Gott ruhenden Herrn Groß- und Urgroßvattern Churfürsten Ferdinand, und Maximilian... Dem allzugrossen Wachsthum des in die Clöster und Geistliche Stiftungen gehenden weltlichen Vermögens durch die allschon in Ao. 1672. Emanirt- und und nachhero weiter bestättigt- pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten allen, und jeden Unsern Hofraths-Praesidneten, Vice-Praesidenten ... Unsern Gruß, und Gnad zuvor. Nachdeme die Erfahrnuß bezeigt, daß in denen Waldungen besonders im blatten Land durch das übermäßige Strä-Rechen sowohl das Leib- als Nadel-Gehölz von darumen zum fruhezeitigen Abstehen befördert wird ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten allen, und jeden Unsern Hofraths-Praesidneten, Vice-Praesidenten ... Unsern Gruß, und Gnad zuvor. Nachdeme die Erfahrnuß bezeigt, daß in denen Waldungen besonders im blatten Land durch das übermäßige Strä-Rechen sowohl das Leib- als Nadel-Gehölz von darumen zum fruhezeitigen Abstehen befördert wird ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Niedern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalzgraf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst ... Entbieten allen, und jeden Unsern Hofraths-Praesidneten, Vice-Praesidenten ... Unsern Gruß, und Gnad zuvor. Nachdeme die Erfahrnuß bezeigt, daß in denen Waldungen besonders im blatten Land durch das übermäßige Strä-Rechen sowohl das Leib- als Nadel-Gehölz von darumen zum fruhezeitigen Abstehen befördert wird ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Pfalzgraf bei Rhein, in Ober- und Niederbaiern Herzog, des heil. röm. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen Jedermann Unsern Gruß und Gnade zuvor! Unter den vielen und schweren Lansten des Krieges waren die Kösten der französischen Feldspitäler von der besondern Art, daß, so unvermeidlich diese auf die ganze Armee Bezug habende allgemeine Kriegs-Bürde auch war, selbe doch im Drange der Umstände am wenigsten auch nur mit einigem Grade von Gleichheit im ganz pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Pfalzgraf bei Rhein, in Ober- und Niederbaiern Herzog, des heil. röm. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen Jedermann Unsern Gruß und Gnade zuvor! Unter den vielen und schweren Lansten des Krieges waren die Kösten der französischen Feldspitäler von der besondern Art, daß, so unvermeidlich diese auf die ganze Armee Bezug habende allgemeine Kriegs-Bürde auch war, selbe doch im Drange der Umstände am wenigsten auch nur mit einigem Grade von Gleichheit im ganz pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Pfalzgraf bei Rhein, in Ober- und Niederbaiern Herzog, des heil. röm. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Entbiethen Jedermann Unsern Gruß und Gnade zuvor! Unter den vielen und schweren Lansten des Krieges waren die Kösten der französischen Feldspitäler von der besondern Art, daß, so unvermeidlich diese auf die ganze Armee Bezug habende allgemeine Kriegs-Bürde auch war, selbe doch im Drange der Umstände am wenigsten auch nur mit einigem Grade von Gleichheit im ganz pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Pfalzgraf bey Rhein, in Ober- und Niederbaiern Herzog, des heil. röm. Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen jedermann Unsern Gruß und Gnade zuvor! Wir haben Uns immer überzeugt, daß geheime Gesellschaften, sie mögen in ihrem Ursprunge, und in ihren Absichten noch so rein seyn, leicht zum Schaden des gemeinen Wesens ausarten, daß sie das große Übel mit sich bringen, den Staatsbürger vom allgemeinen auf besondere Verhältnisse abzuführen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Pfalzgraf bey Rhein, in Ober- und Niederbaiern Herzog, des heil. röm. Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen jedermann Unsern Gruß und Gnade zuvor! Wir haben Uns immer überzeugt, daß geheime Gesellschaften, sie mögen in ihrem Ursprunge, und in ihren Absichten noch so rein seyn, leicht zum Schaden des gemeinen Wesens ausarten, daß sie das große Übel mit sich bringen, den Staatsbürger vom allgemeinen auf besondere Verhältnisse abzuführen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Pfalzgraf bey Rhein, in Ober- und Niederbaiern Herzog, des heil. röm. Erztruchseß und Churfürst ... Entbiethen jedermann Unsern Gruß und Gnade zuvor! Wir haben Uns immer überzeugt, daß geheime Gesellschaften, sie mögen in ihrem Ursprunge, und in ihren Absichten noch so rein seyn, leicht zum Schaden des gemeinen Wesens ausarten, daß sie das große Übel mit sich bringen, den Staatsbürger vom allgemeinen auf besondere Verhältnisse abzuführen ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Pfalzgraf bey Rhein, in Ober- und Niederbaiern Herzog, des heil. röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Wir sind durch die allgemein anerkannte Wichtigkeit, welche eine vollständige, astronomisch- und topographisch richtige Charte des Landes in so vielen Rücksichten sowohl für das Land selbst als dessen Regierung hat, bey unserer höchsten Stelle mittels Rescripts vom 19. dieses bewogen worden, die Fortsetzung und Vollendung der zur Herstellung einer solchen Charte pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Pfalzgraf bey Rhein, in Ober- und Niederbaiern Herzog, des heil. röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Wir sind durch die allgemein anerkannte Wichtigkeit, welche eine vollständige, astronomisch- und topographisch richtige Charte des Landes in so vielen Rücksichten sowohl für das Land selbst als dessen Regierung hat, bey unserer höchsten Stelle mittels Rescripts vom 19. dieses bewogen worden, die Fortsetzung und Vollendung der zur Herstellung einer solchen Charte pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Pfalzgraf bey Rhein, in Ober- und Niederbaiern Herzog, des heil. röm. Reichs Erztruchseß und Churfürst ... Wir sind durch die allgemein anerkannte Wichtigkeit, welche eine vollständige, astronomisch- und topographisch richtige Charte des Landes in so vielen Rücksichten sowohl für das Land selbst als dessen Regierung hat, bey unserer höchsten Stelle mittels Rescripts vom 19. dieses bewogen worden, die Fortsetzung und Vollendung der zur Herstellung einer solchen Charte pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Pfalzgraf bey Rhein, in Ober- und Niederbaiern Herzog, des heil. röm. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Unsern Gruß und Gnade zuvor! So klar auch die Landesgesetze enthalten, daß die Gefängniße nicht zur Pein und Marter, sondern zur Verwahrung dienen, und überhaupt so beschaffen seyn sollen, daß Niemand an seiner Gesundheit dadurch Schaden leide ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Pfalzgraf bey Rhein, in Ober- und Niederbaiern Herzog, des heil. röm. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Unsern Gruß und Gnade zuvor! So klar auch die Landesgesetze enthalten, daß die Gefängniße nicht zur Pein und Marter, sondern zur Verwahrung dienen, und überhaupt so beschaffen seyn sollen, daß Niemand an seiner Gesundheit dadurch Schaden leide ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, Pfalzgraf bey Rhein, in Ober- und Niederbaiern Herzog, des heil. röm. Reichs Erztruchseß, und Churfürst ... Unsern Gruß und Gnade zuvor! So klar auch die Landesgesetze enthalten, daß die Gefängniße nicht zur Pein und Marter, sondern zur Verwahrung dienen, und überhaupt so beschaffen seyn sollen, daß Niemand an seiner Gesundheit dadurch Schaden leide ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph,... Wir communiciren das von höchster Stelle in Kirchenrechnungssachen getroffene Regulativ... Genau, und pünktlich halten;... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph,... Wir communiciren das von höchster Stelle in Kirchenrechnungssachen getroffene Regulativ... Genau, und pünktlich halten;... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph,... Wir communiciren das von höchster Stelle in Kirchenrechnungssachen getroffene Regulativ... Genau, und pünktlich halten;... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Prokop, Bischof zu Freysing und Regensburg,... Gleich bey dem Antritt Unsers bischoflichen Hirtenamtes in dem Bißthume Regensburg sowohl, als bey deme von Freysing,... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Prokop, Bischof zu Freysing und Regensburg,... Gleich bey dem Antritt Unsers bischoflichen Hirtenamtes in dem Bißthume Regensburg sowohl, als bey deme von Freysing,... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Prokop, Bischof zu Freysing und Regensburg,... Gleich bey dem Antritt Unsers bischoflichen Hirtenamtes in dem Bißthume Regensburg sowohl, als bey deme von Freysing,... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Wilhelm Friderich, Marggraff zu Brandenburg... Nachdeme Wir die... Amts-Ordnung, und zwar den in XII. Titul von unbedingten Ehen, und Erb-Fällen derer Ehe-Leuthe... Exprimirt-..., wann nemlich zwey ledige Personen ohne sonderbare Ehe-Pacten und Beding zusammen heyratheten, hernach ohne Leibes-Erben... Ein Ehe-Gatt vor dem anderen verstürbe... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Wilhelm Friderich, Marggraff zu Brandenburg... Nachdeme Wir die... Amts-Ordnung, und zwar den in XII. Titul von unbedingten Ehen, und Erb-Fällen derer Ehe-Leuthe... Exprimirt-..., wann nemlich zwey ledige Personen ohne sonderbare Ehe-Pacten und Beding zusammen heyratheten, hernach ohne Leibes-Erben... Ein Ehe-Gatt vor dem anderen verstürbe... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Wilhelm Friderich, Marggraff zu Brandenburg... Nachdeme Wir die... Amts-Ordnung, und zwar den in XII. Titul von unbedingten Ehen, und Erb-Fällen derer Ehe-Leuthe... Exprimirt-..., wann nemlich zwey ledige Personen ohne sonderbare Ehe-Pacten und Beding zusammen heyratheten, hernach ohne Leibes-Erben... Ein Ehe-Gatt vor dem anderen verstürbe... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Wilhelm, Landgraf zu Hessen, ... Fügen allen und jeden Unsern Vasalen, welche von Unserm Fürstlichen Haus, wegen dessen Antheils an der Landgraffschaft Hessen und dazu gehörigen Fürstenthümern, ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Wilhelm, Landgraf zu Hessen, ... Fügen allen und jeden Unsern Vasalen, welche von Unserm Fürstlichen Haus, wegen dessen Antheils an der Landgraffschaft Hessen und dazu gehörigen Fürstenthümern, ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir Wilhelm, Landgraf zu Hessen, ... Fügen allen und jeden Unsern Vasalen, welche von Unserm Fürstlichen Haus, wegen dessen Antheils an der Landgraffschaft Hessen und dazu gehörigen Fürstenthümern, ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir, Christian Friederich Carl Alexander, Marggraf zu Brandenburg, ... Entbieten allen und jeden ... hiermit zu wissen: Was massen, da der Allerhöchste Unsere Lande ... sonderlich den männiglich bekannten Fichtelberg, mit allerhand Metallen ... reichlich geseegnet ... Ober-Berg-Deputation ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir, Christian Friederich Carl Alexander, Marggraf zu Brandenburg, ... Entbieten allen und jeden ... hiermit zu wissen: Was massen, da der Allerhöchste Unsere Lande ... sonderlich den männiglich bekannten Fichtelberg, mit allerhand Metallen ... reichlich geseegnet ... Ober-Berg-Deputation ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir, Christian Friederich Carl Alexander, Marggraf zu Brandenburg, ... Entbieten allen und jeden ... hiermit zu wissen: Was massen, da der Allerhöchste Unsere Lande ... sonderlich den männiglich bekannten Fichtelberg, mit allerhand Metallen ... reichlich geseegnet ... Ober-Berg-Deputation ... pdf, Von Gottes Gnaden Wir, Christian Friederich Carl Alexander, Marggraf zu Brandenburg,... Entbieten allen und jeden... Hiermit zu wissen: Was massen, da der Allerhöchste Unsere Lande... Sonderlich den männiglich bekannten Fichtelberg, mit allerhand Metallen... Reichlich geseegnet... Ober-Berg-Deputation... pdf, Von Gottes Gnaden Wir, Christian Friederich Carl Alexander, Marggraf zu Brandenburg,... Entbieten allen und jeden... Hiermit zu wissen: Was massen, da der Allerhöchste Unsere Lande... Sonderlich den männiglich bekannten Fichtelberg, mit allerhand Metallen... Reichlich geseegnet... Ober-Berg-Deputation... pdf, Von Gottes Gnaden Wir, Christian Friederich Carl Alexander, Marggraf zu Brandenburg,... Entbieten allen und jeden... Hiermit zu wissen: Was massen, da der Allerhöchste Unsere Lande... Sonderlich den männiglich bekannten Fichtelberg, mit allerhand Metallen... Reichlich geseegnet... Ober-Berg-Deputation... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbieten allen und jeden unserm Obrist Hof- und Land-Hofmaistern ... Unsern Grueß und Gnad zuvor und geben ihnen hiemit zuvernemmen, daß Nachdeme Uns nit allein durch die jährliche Rechnungs-Aufnamben bekandt worden, waßmassen ab dem ausser Lands bringenden Vermögen das uns zuständige Frey- und Abzug-Gelt fast völlig hinterschlagen werde . pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbieten allen und jeden unserm Obrist Hof- und Land-Hofmaistern ... Unsern Grueß und Gnad zuvor und geben ihnen hiemit zuvernemmen, daß Nachdeme Uns nit allein durch die jährliche Rechnungs-Aufnamben bekandt worden, waßmassen ab dem ausser Lands bringenden Vermögen das uns zuständige Frey- und Abzug-Gelt fast völlig hinterschlagen werde . pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbieten allen und jeden unserm Obrist Hof- und Land-Hofmaistern ... Unsern Grueß und Gnad zuvor und geben ihnen hiemit zuvernemmen, daß Nachdeme Uns nit allein durch die jährliche Rechnungs-Aufnamben bekandt worden, waßmassen ab dem ausser Lands bringenden Vermögen das uns zuständige Frey- und Abzug-Gelt fast völlig hinterschlagen werde . pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbietten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Statthaltern ... Unseren Grueß und Gnad zuvor; Und geben denenselben hiemit zu vernehmen, daß, Ob Wür uns zwar gnädigist versehen hätten, es wurden unsere sowohl wegen Unterhaltung der Inländisch dürfftigen Hauß-Armen, der Arbeit vorzustehen nicht vermögenden, dann auch Inwendigen o pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbietten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Statthaltern ... Unseren Grueß und Gnad zuvor; Und geben denenselben hiemit zu vernehmen, daß, Ob Wür uns zwar gnädigist versehen hätten, es wurden unsere sowohl wegen Unterhaltung der Inländisch dürfftigen Hauß-Armen, der Arbeit vorzustehen nicht vermögenden, dann auch Inwendigen o pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbietten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten, Statthaltern ... Unseren Grueß und Gnad zuvor; Und geben denenselben hiemit zu vernehmen, daß, Ob Wür uns zwar gnädigist versehen hätten, es wurden unsere sowohl wegen Unterhaltung der Inländisch dürfftigen Hauß-Armen, der Arbeit vorzustehen nicht vermögenden, dann auch Inwendigen o pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Demnach an den bißherig- und noch anhaltend höcheren Preyß und geringeren Zuefuhr auff die offenen Schrannen, die in unserer Pollicey-Ordnung ohne das hoch verbottene Trayd-Küpper- und Kauderer gueten thails Ursach- dise auch vorhin jedem unseren Beambten und Obrigkeiten wohl bekandt seyn ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Demnach an den bißherig- und noch anhaltend höcheren Preyß und geringeren Zuefuhr auff die offenen Schrannen, die in unserer Pollicey-Ordnung ohne das hoch verbottene Trayd-Küpper- und Kauderer gueten thails Ursach- dise auch vorhin jedem unseren Beambten und Obrigkeiten wohl bekandt seyn ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Demnach an den bißherig- und noch anhaltend höcheren Preyß und geringeren Zuefuhr auff die offenen Schrannen, die in unserer Pollicey-Ordnung ohne das hoch verbottene Trayd-Küpper- und Kauderer gueten thails Ursach- dise auch vorhin jedem unseren Beambten und Obrigkeiten wohl bekandt seyn ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß, und Chur-Fürst... Entbieten allen und jeden unseren Hof-Raths-Hof-Kriegs-Raths- und Hof-Cammer-Praesidenten... Unseren Grueß und Gnad zuvor, und thuen denenselben,... Kundt und zuwissen, Wie Wür Uns zwar allerdings gnädigist erinneren, das Taback-Weesen als ein Uns zueständiges Regale in unseren Landen zu Bayrn... Verpachtet zuhaben... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß, und Chur-Fürst... Entbieten allen und jeden unseren Hof-Raths-Hof-Kriegs-Raths- und Hof-Cammer-Praesidenten... Unseren Grueß und Gnad zuvor, und thuen denenselben,... Kundt und zuwissen, Wie Wür Uns zwar allerdings gnädigist erinneren, das Taback-Weesen als ein Uns zueständiges Regale in unseren Landen zu Bayrn... Verpachtet zuhaben... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß, und Chur-Fürst... Entbieten allen und jeden unseren Hof-Raths-Hof-Kriegs-Raths- und Hof-Cammer-Praesidenten... Unseren Grueß und Gnad zuvor, und thuen denenselben,... Kundt und zuwissen, Wie Wür Uns zwar allerdings gnädigist erinneren, das Taback-Weesen als ein Uns zueständiges Regale in unseren Landen zu Bayrn... Verpachtet zuhaben... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Lieber Gethreuer. Obwohlen Wür Uns gnädigst versehen, es wurde von all Unsern Beambten das in Confilations-Weesen sub dato 22. Decemb. 1726. von Uns im Truck gnädist erlassene General-Mandat durchgehents genaue observiert- und befolgt werden, So müessen Wür doch auß denen bey Unserm Commercii-Collegio vilfältig eingelangten Berichten ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Lieber Gethreuer. Obwohlen Wür Uns gnädigst versehen, es wurde von all Unsern Beambten das in Confilations-Weesen sub dato 22. Decemb. 1726. von Uns im Truck gnädist erlassene General-Mandat durchgehents genaue observiert- und befolgt werden, So müessen Wür doch auß denen bey Unserm Commercii-Collegio vilfältig eingelangten Berichten ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Lieber Gethreuer. Obwohlen Wür Uns gnädigst versehen, es wurde von all Unsern Beambten das in Confilations-Weesen sub dato 22. Decemb. 1726. von Uns im Truck gnädist erlassene General-Mandat durchgehents genaue observiert- und befolgt werden, So müessen Wür doch auß denen bey Unserm Commercii-Collegio vilfältig eingelangten Berichten ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Ob Wür schon durch die in Mautt- Zoll- und Accis-Sachen widerholter erlassene gnädigste Generalia unsern sammentlichen Mautt- und Zoll-Beambten dann Gerichts- und anderen Obrigkeiten wegen erforder- und getreuer Verrecnung sothaner Gefäll unsere gnädigiste Intention dergestalten lauter und klar zuerkennen gegeben ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Ob Wür schon durch die in Mautt- Zoll- und Accis-Sachen widerholter erlassene gnädigste Generalia unsern sammentlichen Mautt- und Zoll-Beambten dann Gerichts- und anderen Obrigkeiten wegen erforder- und getreuer Verrecnung sothaner Gefäll unsere gnädigiste Intention dergestalten lauter und klar zuerkennen gegeben ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Ob Wür schon durch die in Mautt- Zoll- und Accis-Sachen widerholter erlassene gnädigste Generalia unsern sammentlichen Mautt- und Zoll-Beambten dann Gerichts- und anderen Obrigkeiten wegen erforder- und getreuer Verrecnung sothaner Gefäll unsere gnädigiste Intention dergestalten lauter und klar zuerkennen gegeben ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Unseren Grueß zuvor. Lieber Getreuer: Obwohlen durch den klaren Inhalt unserer Chur-Bayrischen Landrechten 12. Titls 7. Art. dann der Lands- und Policey-Ordnung 3. Titls 9. Art. besonders aber durch die darüberhin unterm 9. Jenner Anno 1629. ... außgeferttigt verschaidene Generalien unter schwärem Verbott sich nachtrucklich verordnet finde pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Unseren Grueß zuvor. Lieber Getreuer: Obwohlen durch den klaren Inhalt unserer Chur-Bayrischen Landrechten 12. Titls 7. Art. dann der Lands- und Policey-Ordnung 3. Titls 9. Art. besonders aber durch die darüberhin unterm 9. Jenner Anno 1629. ... außgeferttigt verschaidene Generalien unter schwärem Verbott sich nachtrucklich verordnet finde pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Unseren Grueß zuvor. Lieber Getreuer: Obwohlen durch den klaren Inhalt unserer Chur-Bayrischen Landrechten 12. Titls 7. Art. dann der Lands- und Policey-Ordnung 3. Titls 9. Art. besonders aber durch die darüberhin unterm 9. Jenner Anno 1629. ... außgeferttigt verschaidene Generalien unter schwärem Verbott sich nachtrucklich verordnet finde pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Unsern Grueß zuvor. Lieber Geteuer; Ob Wür uns schon gäntzlich versehen unsere in Taback-Sachen erlassen so geschärpfft als widerholte Generalia wurden jeden Orths in pflicht-schuldigist gehorsambste Befolgung gezogen und darwider nit das geringste verhandlet werden ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Unsern Grueß zuvor. Lieber Geteuer; Ob Wür uns schon gäntzlich versehen unsere in Taback-Sachen erlassen so geschärpfft als widerholte Generalia wurden jeden Orths in pflicht-schuldigist gehorsambste Befolgung gezogen und darwider nit das geringste verhandlet werden ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Unsern Grueß zuvor. Lieber Geteuer; Ob Wür uns schon gäntzlich versehen unsere in Taback-Sachen erlassen so geschärpfft als widerholte Generalia wurden jeden Orths in pflicht-schuldigist gehorsambste Befolgung gezogen und darwider nit das geringste verhandlet werden ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob: und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst... Entbiethen jeden Unserm Hof-Raths-Praesidenten, Vitzdomben... Unseren Gruß und Gnad zuvor. Und würdet in frischer Gedächtnuß ruhen, wasgestalten Wür unterm 18.ten Septemb. Deß abgewichenen 1727.ten Jahrs, Carl Roman Meyeren gnädigst erlaubet, daß er unter Unserm Churfürstl. Schutz, und Handhabung in Unseren Landen zu Bayrn... Eine ordentlic pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob: und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst... Entbiethen jeden Unserm Hof-Raths-Praesidenten, Vitzdomben... Unseren Gruß und Gnad zuvor. Und würdet in frischer Gedächtnuß ruhen, wasgestalten Wür unterm 18.ten Septemb. Deß abgewichenen 1727.ten Jahrs, Carl Roman Meyeren gnädigst erlaubet, daß er unter Unserm Churfürstl. Schutz, und Handhabung in Unseren Landen zu Bayrn... Eine ordentlic pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ob: und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst... Entbiethen jeden Unserm Hof-Raths-Praesidenten, Vitzdomben... Unseren Gruß und Gnad zuvor. Und würdet in frischer Gedächtnuß ruhen, wasgestalten Wür unterm 18.ten Septemb. Deß abgewichenen 1727.ten Jahrs, Carl Roman Meyeren gnädigst erlaubet, daß er unter Unserm Churfürstl. Schutz, und Handhabung in Unseren Landen zu Bayrn... Eine ordentlic pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbieten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten , Vice-Praesidenten ... Und geben denenselben hiemit zuvernemmen, daß nachdeme einige Zeit über Zweifel vorgefallen, wie daß wegen deß ärgerlichen Lasters deß Kind-Verthuen den 21. Aprill anno 1684. erlassene Decret in seinem Begriff aigentlich zu verstehen, ob nemblich gegen dergle pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbieten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten , Vice-Praesidenten ... Und geben denenselben hiemit zuvernemmen, daß nachdeme einige Zeit über Zweifel vorgefallen, wie daß wegen deß ärgerlichen Lasters deß Kind-Verthuen den 21. Aprill anno 1684. erlassene Decret in seinem Begriff aigentlich zu verstehen, ob nemblich gegen dergle pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbieten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten , Vice-Praesidenten ... Und geben denenselben hiemit zuvernemmen, daß nachdeme einige Zeit über Zweifel vorgefallen, wie daß wegen deß ärgerlichen Lasters deß Kind-Verthuen den 21. Aprill anno 1684. erlassene Decret in seinem Begriff aigentlich zu verstehen, ob nemblich gegen dergle pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbieten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten , Vicedomen ... unseren Gruß und Genad zuvor. Und urkunden hiemit, wasmassen Wür unterm 18.ten September deß abgewichenen 1727.sten Jahrs Carl Roman Meyern gnädigst erlaubet, daß er unter unserem Churfürstl. Schutz und Manutenenz in unseren Landen zu Bayrn ... eine ordentliche Schno pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbieten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten , Vicedomen ... unseren Gruß und Genad zuvor. Und urkunden hiemit, wasmassen Wür unterm 18.ten September deß abgewichenen 1727.sten Jahrs Carl Roman Meyern gnädigst erlaubet, daß er unter unserem Churfürstl. Schutz und Manutenenz in unseren Landen zu Bayrn ... eine ordentliche Schno pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober und Nidern Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbieten allen und jeden Unseren Hof-Raths-Praesidenten , Vicedomen ... unseren Gruß und Genad zuvor. Und urkunden hiemit, wasmassen Wür unterm 18.ten September deß abgewichenen 1727.sten Jahrs Carl Roman Meyern gnädigst erlaubet, daß er unter unserem Churfürstl. Schutz und Manutenenz in unseren Landen zu Bayrn ... eine ordentliche Schno pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Demnach wür zu unserm ungnädigisten Mißfallen vernemmen müssen, welchergestalten von der in den Landfahnen geschribnen Baurn-Pursch allerhand Excess- und Tods-gefährliche Rauffhändl, ja so gar Mordthaten allbereits außgeübet worden, So hat Uns solch freventliche Insolenz nachfolgentes Generale ergehen zlassen veranlasset ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Demnach wür zu unserm ungnädigisten Mißfallen vernemmen müssen, welchergestalten von der in den Landfahnen geschribnen Baurn-Pursch allerhand Excess- und Tods-gefährliche Rauffhändl, ja so gar Mordthaten allbereits außgeübet worden, So hat Uns solch freventliche Insolenz nachfolgentes Generale ergehen zlassen veranlasset ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Demnach wür zu unserm ungnädigisten Mißfallen vernemmen müssen, welchergestalten von der in den Landfahnen geschribnen Baurn-Pursch allerhand Excess- und Tods-gefährliche Rauffhändl, ja so gar Mordthaten allbereits außgeübet worden, So hat Uns solch freventliche Insolenz nachfolgentes Generale ergehen zlassen veranlasset ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbiethen allen und jeden unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vicedomen ... Unseren Gruß und Gnad zuvor. Nachdeme sich bey denen in unseren Landen zu Bayrn und der Obern-Pfaltz vorgangenen Land-Berechnungs-Commissionen insonderheit bey denen vorgenommenen Inquisitions-Processen vilfältig bezaiget, daß unser Lands-Unterthanen die für ihre Er pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbiethen allen und jeden unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vicedomen ... Unseren Gruß und Gnad zuvor. Nachdeme sich bey denen in unseren Landen zu Bayrn und der Obern-Pfaltz vorgangenen Land-Berechnungs-Commissionen insonderheit bey denen vorgenommenen Inquisitions-Processen vilfältig bezaiget, daß unser Lands-Unterthanen die für ihre Er pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Entbiethen allen und jeden unseren Hof-Raths-Praesidenten, Vicedomen ... Unseren Gruß und Gnad zuvor. Nachdeme sich bey denen in unseren Landen zu Bayrn und der Obern-Pfaltz vorgangenen Land-Berechnungs-Commissionen insonderheit bey denen vorgenommenen Inquisitions-Processen vilfältig bezaiget, daß unser Lands-Unterthanen die für ihre Er pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Ob Wür zwar biß anhero der gnädigisten Zuversicht gewesen, es wurde und solte das meineydige Außreissen bey unserer Miliz durch die ergangene geschärpffte Verordnungen und würcklich erfolgte Executiones gäntzlichen eingestellet worden seyn; So bezeuget doch die Erfahrung, daß solche Desertion umb so ungescheichter im Schwung gehet ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Ob Wür zwar biß anhero der gnädigisten Zuversicht gewesen, es wurde und solte das meineydige Außreissen bey unserer Miliz durch die ergangene geschärpffte Verordnungen und würcklich erfolgte Executiones gäntzlichen eingestellet worden seyn; So bezeuget doch die Erfahrung, daß solche Desertion umb so ungescheichter im Schwung gehet ... pdf, Von Gottes Gnaden Wür Carl Albrecht, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß und Chur-Fürst ... Ob Wür zwar biß anhero der gnädigisten Zuversicht gewesen, es wurde und solte das meineydige Außreissen bey unserer Miliz durch die ergangene geschärpffte Verordnungen und würcklich erfolgte Executiones gäntzlichen eingestellet worden seyn; So bezeuget doch die Erfahrung, daß solche Desertion umb so ungescheichter im Schwung gehet ... pdf, Von Gottes Gnaden, 250 Jahre Württembergisches Pietisten-Reskript, 1743-1993,, pdf, Von Gottes Gnaden, 250 Jahre Württembergisches Pietisten-Reskript, 1743-1993,, pdf, Von Gottes Gnaden, 250 Jahre Württembergisches Pietisten-Reskript, 1743-1993,, pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Philipp Pfaltz-Graf bey Rhein, des H. Röm. Reichs Ertz-Schatzmeister... Unseren[et]c. Nachdem Ihro Römis. Kayserl. Majestät von Dero allerhöchsten Reichs-Richterlichen Amts wegen alle seither dem zu Baaden im Ergau im Sept. 1714 geschlossenen Frieden im Religions-Wesen vorgenommene Aenderung, innerhalb 4 Monathen Zeit ab- und allerdings biß zu Haupt-Untersuchung oder Vergleich... In vorigem Stand wieder herzustellen... Verordnet, mithin... Uns deßfalls die Nothdurfft nach Anlaß hiebe pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Philipp Pfaltz-Graf bey Rhein, des H. Röm. Reichs Ertz-Schatzmeister... Unseren[et]c. Nachdem Ihro Römis. Kayserl. Majestät von Dero allerhöchsten Reichs-Richterlichen Amts wegen alle seither dem zu Baaden im Ergau im Sept. 1714 geschlossenen Frieden im Religions-Wesen vorgenommene Aenderung, innerhalb 4 Monathen Zeit ab- und allerdings biß zu Haupt-Untersuchung oder Vergleich... In vorigem Stand wieder herzustellen... Verordnet, mithin... Uns deßfalls die Nothdurfft nach Anlaß hiebe pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Philipp Pfaltz-Graf bey Rhein, des H. Röm. Reichs Ertz-Schatzmeister... Unseren[et]c. Nachdem Ihro Römis. Kayserl. Majestät von Dero allerhöchsten Reichs-Richterlichen Amts wegen alle seither dem zu Baaden im Ergau im Sept. 1714 geschlossenen Frieden im Religions-Wesen vorgenommene Aenderung, innerhalb 4 Monathen Zeit ab- und allerdings biß zu Haupt-Untersuchung oder Vergleich... In vorigem Stand wieder herzustellen... Verordnet, mithin... Uns deßfalls die Nothdurfft nach Anlaß hiebe pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, ... Bey Unsern Ober- und Aemtern ist sattsam bekannt ... daßsie ihre besaamt- und angebaute Feldungen mit gewissen Zäunen und Landern zu bestimmter Zeit verwahren mögen ... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, ... Bey Unsern Ober- und Aemtern ist sattsam bekannt ... daßsie ihre besaamt- und angebaute Feldungen mit gewissen Zäunen und Landern zu bestimmter Zeit verwahren mögen ... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, ... Bey Unsern Ober- und Aemtern ist sattsam bekannt ... daßsie ihre besaamt- und angebaute Feldungen mit gewissen Zäunen und Landern zu bestimmter Zeit verwahren mögen ... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, ... Nachdeme Wir bey verschiedentlich-vorgekommenen Inquisitionen, ... mißfällig wahrnehmen müssen, wie theils Beamte ... mit Peitschen und dergleichen harten Tractament ... ohne vorgängige Anfrage, ... unternommen pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, ... Nachdeme Wir bey verschiedentlich-vorgekommenen Inquisitionen, ... mißfällig wahrnehmen müssen, wie theils Beamte ... mit Peitschen und dergleichen harten Tractament ... ohne vorgängige Anfrage, ... unternommen pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, ... Nachdeme Wir bey verschiedentlich-vorgekommenen Inquisitionen, ... mißfällig wahrnehmen müssen, wie theils Beamte ... mit Peitschen und dergleichen harten Tractament ... ohne vorgängige Anfrage, ... unternommen pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg ... Nachdeme bey einem allgemeinen fürwährenden Reichs-Tag ... die bey denen Handwercks-Zünfften im Heil. Röm. Reich eingerissene ... Mißbräuche in ... Überlegung gezogen ... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg ... Nachdeme bey einem allgemeinen fürwährenden Reichs-Tag ... die bey denen Handwercks-Zünfften im Heil. Röm. Reich eingerissene ... Mißbräuche in ... Überlegung gezogen ... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg ... Nachdeme bey einem allgemeinen fürwährenden Reichs-Tag ... die bey denen Handwercks-Zünfften im Heil. Röm. Reich eingerissene ... Mißbräuche in ... Überlegung gezogen ... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg... Demnach Fürsten und Stände des Löbl. Fränckischen Creyses bey letzt vorgewesenen Convent wegen Austreib- und Bestraffung der Ihren Landen... Zur Last... Fallenden Landstreuner... Folgenden einmüthigen Schluß gefaßet... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg... Demnach Fürsten und Stände des Löbl. Fränckischen Creyses bey letzt vorgewesenen Convent wegen Austreib- und Bestraffung der Ihren Landen... Zur Last... Fallenden Landstreuner... Folgenden einmüthigen Schluß gefaßet... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg... Demnach Fürsten und Stände des Löbl. Fränckischen Creyses bey letzt vorgewesenen Convent wegen Austreib- und Bestraffung der Ihren Landen... Zur Last... Fallenden Landstreuner... Folgenden einmüthigen Schluß gefaßet... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg... Es ist in Unseren Fürstlichen Landen eine vorhin allgemein bekannte Sache, was sowohl mit benachbarten Herrschafften, als auch zwischen unsern Aemtern, Pfarren und Privat-Personen, wegen ungleich- und Land-schädlicher Anbauung der Felder vor Beschwerden... Entstanden seyn... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg... Es ist in Unseren Fürstlichen Landen eine vorhin allgemein bekannte Sache, was sowohl mit benachbarten Herrschafften, als auch zwischen unsern Aemtern, Pfarren und Privat-Personen, wegen ungleich- und Land-schädlicher Anbauung der Felder vor Beschwerden... Entstanden seyn... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg... Es ist in Unseren Fürstlichen Landen eine vorhin allgemein bekannte Sache, was sowohl mit benachbarten Herrschafften, als auch zwischen unsern Aemtern, Pfarren und Privat-Personen, wegen ungleich- und Land-schädlicher Anbauung der Felder vor Beschwerden... Entstanden seyn... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg... Ob Wir wohl des... Versehens gewesen, man würde... Der Neugereuthe halben auf die klare Maas und Anweisung gebende Wald-Ordnungen... Ein... Aufmercksames Auge geschlagen... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg... Ob Wir wohl des... Versehens gewesen, man würde... Der Neugereuthe halben auf die klare Maas und Anweisung gebende Wald-Ordnungen... Ein... Aufmercksames Auge geschlagen... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg... Ob Wir wohl des... Versehens gewesen, man würde... Der Neugereuthe halben auf die klare Maas und Anweisung gebende Wald-Ordnungen... Ein... Aufmercksames Auge geschlagen... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg... Ob Wir zwar zu allen Unsern Ober- und Beamten... Antrauen setzen, sie werden... Ordnungen und Taxen behörig nicht nur publiciret haben... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg... Ob Wir zwar zu allen Unsern Ober- und Beamten... Antrauen setzen, sie werden... Ordnungen und Taxen behörig nicht nur publiciret haben... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraf zu Brandenburg... Ob Wir zwar zu allen Unsern Ober- und Beamten... Antrauen setzen, sie werden... Ordnungen und Taxen behörig nicht nur publiciret haben... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraff zu Brandenburg... Obwohlen in einem unterm 9. Octobris 1721. Durch den Druck publicirten Ausschreiben die heilsame Verordnung geschehen, daß zu Abstellung derer so vielfältig vorgekommenen Klagen Unserer Bürger und Uterthanen über den vorgehenden Betrug und Ubersetzung in denen mit einheimischen und fremden Juden getroffenen Contracten und Vergleichen kein Kauff, Tausch oder Geldaufnahm, so sich über Funffzig Gulden Rheinl. Erstrecken würde... Gültig seyn pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraff zu Brandenburg... Obwohlen in einem unterm 9. Octobris 1721. Durch den Druck publicirten Ausschreiben die heilsame Verordnung geschehen, daß zu Abstellung derer so vielfältig vorgekommenen Klagen Unserer Bürger und Uterthanen über den vorgehenden Betrug und Ubersetzung in denen mit einheimischen und fremden Juden getroffenen Contracten und Vergleichen kein Kauff, Tausch oder Geldaufnahm, so sich über Funffzig Gulden Rheinl. Erstrecken würde... Gültig seyn pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraff zu Brandenburg... Obwohlen in einem unterm 9. Octobris 1721. Durch den Druck publicirten Ausschreiben die heilsame Verordnung geschehen, daß zu Abstellung derer so vielfältig vorgekommenen Klagen Unserer Bürger und Uterthanen über den vorgehenden Betrug und Ubersetzung in denen mit einheimischen und fremden Juden getroffenen Contracten und Vergleichen kein Kauff, Tausch oder Geldaufnahm, so sich über Funffzig Gulden Rheinl. Erstrecken würde... Gültig seyn pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraff zu Brandenburg... Thun hiermit jedermänniglich zu wissen: Gleichwie Wir jederzeit das Wohl Unsers Landes und besonders die Aufnahm Unserer Städte zum Augenmerck haben... Auch Unserer Stadt Schwabach... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraff zu Brandenburg... Thun hiermit jedermänniglich zu wissen: Gleichwie Wir jederzeit das Wohl Unsers Landes und besonders die Aufnahm Unserer Städte zum Augenmerck haben... Auch Unserer Stadt Schwabach... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraff zu Brandenburg... Thun hiermit jedermänniglich zu wissen: Gleichwie Wir jederzeit das Wohl Unsers Landes und besonders die Aufnahm Unserer Städte zum Augenmerck haben... Auch Unserer Stadt Schwabach... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraff zu Brandenburg... Wir haben Uns... Vortragen lassen, was gestalten öffters alte und zum Theil gebrechliche bürgerliche und Handwercks- auch andere alt und junge Leute beyderley Geschlechts, wann sie ohne Verdienst kräncklich darnieder liegen... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraff zu Brandenburg... Wir haben Uns... Vortragen lassen, was gestalten öffters alte und zum Theil gebrechliche bürgerliche und Handwercks- auch andere alt und junge Leute beyderley Geschlechts, wann sie ohne Verdienst kräncklich darnieder liegen... pdf, Von Gottes Gnaden, Carl Wilhelm Friderich, Marggraff zu Brandenburg... Wir haben Uns... Vortragen lassen, was gestalten öffters alte und zum Theil gebrechliche bürgerliche und Handwercks- auch andere alt und junge Leute beyderley Geschlechts, wann sie ohne Verdienst kräncklich darnieder liegen... pdf, http://3lp.shortage.us pdf, http://2nj.shortage.us pdf, http://7g.shortage.us pdf, http://45a.shortage.us pdf, http://39u.shortage.us pdf, http://4x.shortage.us pdf, http://4lm.shortage.us pdf, http://3v5.shortage.us pdf, http://4fo.shortage.us pdf, http://kh.shortage.us pdf, http://4tb.shortage.us pdf, http://2f8.shortage.us pdf, http://14p.shortage.us pdf, http://2xj.shortage.us pdf, http://1r0.shortage.us pdf, http://306.shortage.us pdf, http://47e.shortage.us pdf, http://18m.shortage.us pdf, http://3x7.shortage.us pdf, http://2q5.shortage.us pdf, http://1gw.shortage.us pdf, http://158.shortage.us pdf, http://3xn.shortage.us pdf, http://1bq.shortage.us pdf, http://38t.shortage.us pdf, http://1n9.shortage.us pdf, http://23k.shortage.us pdf, http://1oy.shortage.us pdf, http://3as.shortage.us pdf, http://c7.shortage.us pdf,

Page 1, Page 2, Page 3, Page 4, Page 5, Page 6, Page 7, Page 8, Page 9, Page 10, Page 11, Page 12, Page 13, Page 14, Page 15, Page 16, Page 17, Page 18, Page 19, Page 20, Page 21, Page 22, Page 23, Page 24, Page 25, Page 26, Page 27, Page 28, Page 29, Page 30, Page 31, Page 32, Page 33, Page 34, Page 35, Page 36, Page 37, Page 38, Page 39, Page 40, Page 41, Page 42, Page 43, Page 44, Page 45, Page 46, Page 47, Page 48, Page 49, Page 50, Page 51, Page 52, Page 53, Page 54, Page 55, Page 56, Page 57, Page 58, Page 59, Page 60, Page 61, Page 62, Page 63, Page 64, Page 65, Page 66, Page 67, Page 68, Page 69, Page 70, Page 71, Page 72, Page 73, Page 74, Page 75, Page 76, Page 77, Page 78, Page 79, Page 80, Page 81, Page 82, Page 83, Page 84, Page 85, Page 86, Page 87, Page 88, Page 89, Page 90, Page 91, Page 92, Page 93, Page 94, Page 95, Page 96, Page 97, Page 98, Page 99, Page 100, sepulcher.us, nestling.us, discrepancy.us, wrongly.us, indistinct.us, sloping.us, lukewarm.us, temporize.us, surcease.us, odour.us, Sitemap